Petition richtet sich an Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Aydan Özoguz

Keine Abschiebung in den Tod. Ifti muss bleiben!

0

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 35.000.

Vor 6 Jahren musste der damals 19-jährige Ifti aus seinem Heimatland Pakistan von heute auf morgen fliehen. Er hatte in Afghanistan als Dolmetscher für die rumänische und amerikanische Armee gearbeitet.

Kurz nach seiner Rückkehr nach Pakistan erhielt er von den Taliban eine schriftliche Morddrohung mit der Begründung er hätte gegen den Islam gearbeitet. Ifti verliess daraufhin sofort das Land und brauchte mehr als ein Jahr für seine äußerst beschwerliche Flucht nach Deutschland. Hier angekommen versuchte er sich vom ersten Tag an vorbildlich zu integrieren, was ihm auch gelang. Er schloss sich dem örtlichen Fussballverein an, lernte selbständig die deutsche Sprache und bekam innerhalb kürzester Zeit einen Ausbildungsplatz als Verfahrensmechaniker. Sein Chef, seine Kollegen und seine Lehrer waren und sind begeistert von seinem unermüdlichen Engagement, seinem Durchhaltevermögen und seiner offenen Art. Ifti könnte in wenigen Wochen seine Ausbildung abschließen und bekäme sofort einen festen Arbeitsvertrag.                  

Jetzt hat Ifti einen Ablehnungsbescheid vom BAMF bekommen, ein Schock für alle hier in Deutschland die ihn kennen. Was kann man noch mehr tun als Ifti es getan hat, um in Deutschland leben zu dürfen? In Pakistan erwartet ihn der sichere Tod, die Taliban werden ihn innerhalb einer Woche finden und umbringen.

Wir seine Freunde, Kollegen und alle, die ihm hier in Deutschland nahe stehen, können das einfach nicht zulassen. Wir und vor allem Ifti brauchen dringends Unterstützung!

Bitte helfen Sie mit ihrer Unterschrift, damit diese furchtbare Ungerechtigkeit keine Chance hat. Ifti muss bleiben dürfen ... ansonsten ist ein junger Mann, der nichts, rein gar nichts Falsches gemacht hat, den Taliban und damit dem sicheren Tod ausgeliefert.

Diese Petition wird versendet an:
  • Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration
    Aydan Özoguz


    Dagmar Haase startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 34.325 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




    Heute: Reiner verlässt sich auf Sie

    Reiner Leonhardt benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Keine Abschiebung in den Tod: Ifti muss bleiben!”. Jetzt machen Sie Reiner und 34.324 Unterstützer/innen mit.