Kein zweiter Online-Winter! Für Präsenzlehre an der PH Freiburg!

Kein zweiter Online-Winter! Für Präsenzlehre an der PH Freiburg!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.
Bei 500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Michael Geusen hat diese Petition an Prof. Dr. Ulrich Druwe (Rektor PH Freiburg) und gestartet.

Wir Studierende fühlen uns im Stich gelassen: Von der Politik und auch von den Hochschulen!

Wir jungen Menschen haben uns solidarisch verhalten - im Bewusstsein, dass wir durch verantwortungsvolles Handeln Leben retten können. Jetzt, wenn es an der Zeit wäre, uns für unsere Solidarität zu belohnen, werden wir stehen gelassen: Wir sehen prall gefüllte Kneipen und Fußballstadien, und warten vergebens auf eine Öffnung universitärer Räume und die Aufnahme der Präsenzlehre.

Deswegen treten wir mit diesem Hilferuf und der Hoffnung auf Unterstützung an die Öffentlichkeit: Wo sind die Konzepte der Politik und der Hochschulen? Wo bleibt die Initiative und Bereitschaft, auch für soziale Gruppen, die nicht unmittelbar durch wirtschaftsstarke Lobbys den Rücken gestärkt bekommen, aktiv einzutreten?

Wir wollen und können kein weiteres Wintersemester aus dem Schlafzimmer heraus bestreiten. Wir fühlen uns vergessen, und ungerecht behandelt. Welcher anderen sozialen Gruppe wird zugemutet, praktisch ihr gesamtes Leben aus einem einzigen Zimmer heraus zu bestreiten?  

Wie kann es sein, dass die mentale Gesundheit einer ganzen Generation so leichtfertig aufs Spiel gesetzt wird? Und wie kann es sein, dass nicht alles Erdenkliche getan wird, um uns, zumindest nachträglich, die selben Lern- und Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten, wie sie die Generationen vor uns hatten?

Die Möglichkeiten für Corona konforme Präsenzveranstaltungen sind da! Sichere, hygienische Veranstaltungen sind möglich, wenn Ressourcen in die Hand genommen werden, um regelmäßige Corona-Tests für alle und eine gute Belüftung sicherzustellen.

Die veralteten Regelungen, die die Präsenzlehre an der PH scheinbar unmöglich machen, stammen aus dem Jahr 2020. Damals gab es noch keine Corona-Schnelltests, und keine Impfungen. Jetzt, nach 6 Monaten Impfkampagne, sind Schnelltests und Impfungen weit verbreitet und der Weg ist geebnet für sichere Präsenzveranstaltungen.


Wir fordern, dass Studierende, Dozierende, Verantwortliche, Angehörige und Politiker*innen zusammen kommen und JETZT HANDELN, um eine Rückkehr zur PRÄSENZLEHRE ZUM WS21/22 möglich zu machen!

Unterstütze uns jetzt mit deiner Stimme <3

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.
Bei 500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!