Petition geschlossen.

Kein Stellenabbau bei MAN und Erhalt des Werkes als Fertigungsstandort in Berlin-Tegel

Diese Petition hat 4.178 Unterschriften erreicht


MAN Diesel & Turbo plant, trotz voller Auslastung des Berliner Standortes, drastischen Personalabbau in Berlin-Tegel.

Die Belegschaft von MAN Diesel & Turbo SE in Berlin Reinickendorf erfuhr am 23.09.2016 vom Unternehmensvorstand, dass von insgesamt 520 Arbeitsplätzen nur lediglich 203 in Tegel erhalten bleiben sollen. Dies bedeutet ein Abbau von 61 % der Mitarbeiter! Ein erfolgreicher und moderner Berliner Fertigungsstandort wird so trotz Vollauslastung mittelfristig aufgegeben.

Die ansässigen Unternehmen in Berlin sind Voraussetzung und Basis für eine wirtschaftliche Entwicklung der Stadt. Wir bitten deshalb den Regierenden Bürgermeister von Berlin Herrn Michael Müller für jeden einzelnen Arbeitsplatz zu kämpfen, so wie es im Berliner Wahlprogramm der SPD angekündigt wurde.

Wir fordern vom MAN Vorstandsvorsitzenden Dr. Uwe Lauber die komplette Rücknahme der Planungen zum Arbeitsplatzabbau und weiterhin eine Erhaltung des Werkes in Tegel als integrierte, komplexe Kompressorproduktion. Es darf darüber hinaus keine betriebsbedingten Kündigungen geben, so wie es beim Mutterkonzern VW üblich ist! Der Fertigungsstandort in Berlin muß so wie er ist erhalten bleiben und darf nicht zu einer verlängerten Werkbank degradiert werden. Es ist unverständlich, warum in einem profitablen Unternehmen Mitarbeiter Angst um ihre Arbeit, Existenz und Zukunft ihrer Familien haben müssen. Arbeitsplatzabbau ist keine Option!

 



Heute: Lisa- verlässt sich auf Sie

Lisa- Marie benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Kein Stellenabbau bei MAN und Erhalt des Werkes als Fertigungsstandort in Berlin-Tegel”. Jetzt machen Sie Lisa- und 4.177 Unterstützer*innen mit.