Petition geschlossen.

Künftiger Präsident Chinas, Xi Jinping: Lassen Sie Nobelpreisträger Liu Xiaobo und seine Ehefrau Liu Xia frei!

Diese Petition hat 452.432 Unterschriften erreicht


Liu Xiaobo ist ein bekannter chinesischer Intellektueller, politischer Aktivist und der einzige inhaftierte Friedensnobelpreisträger der Welt. Gemeinsam mit 133 anderen Nobelpreisträgern bitte ich Sie, den kommenden chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping mit mir aufzufordern, Liu Xiaobo und seine unter Hausarrest stehende Frau Liu Xia freizulassen.

Dr. Liu, ein langjähriger Menschenrechtsaktivist, wurde 2009 zu einer 11-jährigen Gefängnisstrafe verurteilt, weil er mit anderen die Charter ‘08 verfasste. Dieses politische Manifest fordert friedliche demokratische Reformen, das Ende des Ein-Parteien-Staats und die Wahrung von Menschenrechten in China. Nachdem Dr. Lui festgenommen wurde, war er für mehr als sechs Monate in Untersuchungshaft, ohne dass Anklage gegen ihn erhoben wurde oder er einen Anwalt sehen durfte. Während des Prozesses vewehrte die chinesische Regierung Dr. Lui’s Ehefrau, ausländischen Diplomaten und internationalen Medien die Teilnahme im Gerichtssaal.

Am 8. Oktober 2010 unternahm das norwegische Nobelpreiskomitee den mutigen Schritt und verlieh Liu Xiaobo den Friedensnobelpreis für seine „langen und friedlichen Anstrengungen, Grundrechte in China zu verankern”. Anstatt diese hohe Auszeichnung für einen ihrer Landsmänner gebührend zu feiern, stellte die chinesische Polizei seine Ehefrau Liu Xia unter Hausarrest ohne dass ein juristisches Verfahren gegen sie eingeleitet wurde. Weder Diplomaten noch Journalisten war es erlaubt, sie zu besuchen.

Zwei Jahre später leben beide, Dr. Liu und Liu Xia weiterhin in Gefangenschaft. Obwohl die Vereinten Nationen das Vorgehen gegen die beiden Intellektuellen als Verstoß gegen internationale Gesetzgebung verurteilen, riegelt die Regierung sie weiter von der Außenwelt ab.

Diese ungeheuerliche Verletzung des Grundrechts auf ein faires Gerichtsverfahren und auf freie Rede muss öffentlich von der internationalen Gemeinschaft auf das Schärfste verurteilt werden.

Deshalb haben 133 meiner Nobelpreiskollegen und ich uns zusammen getan, um gemeinsam die sofortige und bedingungslose Freilassung von Liu Xiaobo und Liu Xia zu fordern.

Unterstützen Sie uns, indem Sie diese Petition an den designierten chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping unterschreiben. Wir sind voller Zuversicht, dass Ihre Stimme folgende klare Botschaft an die chinesische Regierung sendet: die internationale Gemeinschaft nimmt diesen schamlosen Verstoß gegen das Recht auf ein faires Verfahren und die Meinungsfreiheit nicht länger hin.

Schließen Sie sich uns an und lassen Sie die neue chinesische Führung wissen, dass Menschenrechte überall respektiert werden müssen.

Es ist Zeit, Liu Xiaobo und Liu Xia freizulassen.

Desmond M. Tutu 

Emeritierter Erzbishof von Kapstadt

Friedensnobelpreisträger von 1984



Heute: Archbishop Desmond verlässt sich auf Sie

Archbishop Desmond Tutu benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Künftiger Präsident Chinas, Xi Jinping: Lassen Sie Nobelpreisträger Liu Xiaobo und seine Ehefrau Liu Xia frei!”. Jetzt machen Sie Archbishop Desmond und 452.431 Unterstützer/innen mit.