Petition richtet sich an JS@secura-hausverwaltung.de  und an 2 mehr

Friedel kämpft - Kiezladen bleibt!

0

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.

Der Kiezladen Friedel54 soll geräumt werden.
Der Kiezladen Friedel54 ist nur noch bis Ende März 2017 in seinen Räumlichkeiten im Erdgeschoss der Friedel Str. 54 (Berlin-Neukölln) geduldet. Wenn die Vermieter Pinehill s.à.r.l. bzw. die Hausverwaltung Secura dem Verein Akazie e.V. keinen neuen Mietvertrag gewährleisten, wird dieser geräumt. Für uns würde dies das Ende von 13 Jahren Kiezarbeit bedeuten, also von selbstverwalteten Räumen, in denen Siebdruck, Konzerte, Info- und Filmabende stattfinden und Essen und Getränke zu freien Preisen angeboten werden. Diese Arbeit ist mir wichtig. Mit meiner Unterschrift unterstütze ich den Verein Akazie e.V. in seinen Bemühungen um einen neuen Mietvertrag.

Diese Petition wird versendet an:
  • JS@secura-hausverwaltung.de
  • henrique.desousa@paddock.lu
  • laurence.lambert@paddock.lu

    Margrit Lammert startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 951 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




    Heute: Margrit verlässt sich auf Sie

    Margrit Lammert benötigt Ihre Hilfe zur Petition „JS@secura-hausverwaltung.de: Friedel kämpft - Kiezladen bleibt!”. Jetzt machen Sie Margrit und 950 Unterstützer/innen mit.