Arm durch Krankheit / Es kann JEDEN treffen

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Jessica Pamela Schmidt
1 year ago
Ich unterstütze, weil es jeden Tag jeden treffen kann.. Es ist schlimm wie weit das hier alles gekommen ist. Meine vor fast zwei Jahren verstorbene Mutter sagte imemr wieder, wofür ihre Generation mal gekämpft hat, wird jetzt wieder rückgängig gemacht. Mit Hartz IV und Co und Besteuerung der Rente, werden wir ausgegrenzt und an den Rand der Armut gedrängt. Nicht nur Herr Spahn hat diese Auffassung, Ex-Kanzler Schröder stellt sich heute noch ans Mikro und begrüßt diese Einführungen..

Thanks for adding your voice.

Veronika Ketterer
2 years ago
ich unterschreibe, weil ich in genau der gleichen Situation bin. Über 30 Jahre ins System einbezahlt, solange bis ich aufgrund Krankheit meinen Job verloren habe, danach 15 Monaten ALG1, danach kein Anspruch mehr auf Sozialleistungen, d.h. sämtliche Lebenshaltungskosten, Krankenkassenbeiträge ... müssen aus den eigenen Ersparnissen bezahlt werden. Daneben noch ein laufender Erwerbsminderungsantrag (seit über einem Jahr), Stress mit der Agentur für Arbeit da diese mich als Arbeitsloser Nichtleistungsempfänger jetzt in eine Eingliederungsmaßnahme (welches als persönliches Coaching verkauft wurde) drängen und ich die Fahrtkosten dahin auch noch selbst aus meinen Ersparnissen bezahlen darf, da ich ja kein Hartz V Empfänger bin und somit nicht als bedürftig gelte.
Ich hab bereits sämtliche Partein angeschrieben und sie auf diese soziale Ungerechtigkeit hingewiesen. Von der FDP erhielt ich als Antwort, daß die FDP keine Einzelfallberatung machen dürfte, das würde das Parteiengesetz verbieten und es würde ihnen leid tun, daß sie mir da nicht weiterhelfen könnten.
Dass ich kein Einzelfall bin, scheint die FDP noch nicht mitbekommen zu haben.
Von der CDU kam ein aus Satzbausteinen zusammengesetzer Brief, der mich auf die derzeit gültigen Gesetze hingewiesen hat. Somit ist die Vorgehensweise der Agentur für Arbeit und der Deutschen Rentenversicherung korrekt.
Menschen, die krank werden, ihren Beruf nicht mehr ausüben können, keine Erwerbsminderungsrente bekommen oder diese noch nicht entschieden ist, und ihr Leben lang gespart haben (um sich die Altersrente aufzubessern oder sich noch irgendwelche Träume zu erfüllen) sind die "Deppen" des Systems. Einer der sein Leben lang "den Arsch nicht hochgekriegt hat" wird hingegen bis ans Lebensende mit Hartz V gefüttert.
Was für eine SOZIALE UNGERECHTIGKEIT!!!!!

Thanks for adding your voice.

Utta Trageser
2 years ago
Richtig wäre eine Grundrente von 1200 für alle und gesetzliche Krankenversicherung für alle und eine Besteuerung erst ab 1300 Euro wenn es höhere Renteneinnahmen gäbe, bzw andere Einkünfte hinzukämen!!!!

Thanks for adding your voice.

Petra Bremer
2 years ago
Wenn ich arbeiten gehe und dann ausfalle, bekomme ich nicht genug zum Leben und werde auch noch bestraft. Muss von meinen Ersparnissen leben, mein zu Hause verlassen ... So etwas darf nicht sein. Warum ist genug Geld für Leute da, die nicht einen Cent eingezahlt haben und auch nie werden? Es muss einen Unterschied geben, alles andere ist unfair. Sollen die Politiker auf 50 % der Diäten verzichten und schon füllen sich die Kassen. Das Geld wird immer ungerechter verteilt. Es muss sich auszahlen, wenn man arbeiten geht und dies aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich ist. Diese Menschen haben mit ihrer Arbeit dazu beigetragen und dies muss berücksichtigt werden. Warum erhalten Politiker nach kurzer Zeit eine hohe Anwartschaft? Weil sie ihren Arbeitsplatz verlassen haben?

Thanks for adding your voice.

Monika Müller
2 years ago
Man kann schneller krank werden, als gedacht.

Thanks for adding your voice.

N A
2 years ago
Ich unterschreibe auch weil ich in der selbe Situation bin . Erwerbsminderungs Rente von 28 e ! WIE könnte Jemand überleben mit so eine "WITZ Rente" ???!!!.....

Thanks for adding your voice.

Maria Lago
2 years ago
Gerechtigkeit!

Thanks for adding your voice.

Thomas Blechinger
2 years ago
Mir fällt bei dieser ganzen Sch..... in unserem Land nur noch eines ein.

Schiebt die Politiker ab!!!!!!!

Thanks for adding your voice.

Manfred Koehler
2 years ago
Soziale Ungerechtigkeit aufgedeckt und bekämpft werden muss.
Schon Harz IV ist eine riesige Schweinerei, auch bin ich schon lange dafür, dass es nur eine Krankenkasse gibt und in diese auch alle, auch die „gutverdienenden“ einzahlen müssen; Anteilig zum Einkommen. Auch dass gering verdienende hierin mitversichert sind. Ebenfalls kann es nicht sein dass chronisch Kranke oder langzeit Kranke durch die Maschen fallen und ihre aufgebaute Existenz verlieren.
Wir haben uns ebenfalls unsere Altersversicherung mittels Eigenheim abgesichert, aber ohne unsere Sozialsysteme zu belasten, dafür haben wir auf vieles verzichtet. Es wäre eine große Sauerei wenn wir durch Krankheit unsere Immobilie verlieren würden.

Thanks for adding your voice.

Viola Kirst
2 years ago
Da Ich Heute mit 58 Jahren.... durch 4 Bauch OP's 2014 erkrankte. Z. z. lebe Ich durch Krankheit von Arbeitslosengeld II " 800,25 € im Monat, mit allen Unkosten". Und werde jetzt durch das Jobcenter zwanksverrentet, auf dem Weg zur Erwerbsminderungsrente.