Mehr Rechte für Zweitstudiums-Bewerber/innen!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Der Weg zu einem Zweitstudienplatz ist eine recht aussichtslose und verschwommene Strecke, die oft zu keinem Ziel führt und für viele Menschen das Ende einer erfolgreichen beruflichen Weiterentwicklung oder Neuorienierung bedeutet.

Die Abiturnote wird grundsätzlich als ein Entscheidungskriterium für zulassungsbeschränkte Studiengänge genutzt. Wer aber schon einmal ein Studium absolviert hat, der hat in der Bundesrepublik Deutschland einen entscheidenden Nachteil: Gegenüber Erstbewerbern wird man benachteiligt, obwohl ein zweites Studium oft mit mehr Belastungen und einer höheren Motivation bei den Bewerberinnen und Bewerbern einher geht.

Frau Professorin Dr. Johanna Wanka, mit dieser Petition möchte ich an Sie appelieren denjenigen Menschen eine Verbesserung von Möglichkeiten zu einem Hochschulstudium zu geben, die durch ein Zweitstudium ihre hohe Veränderungsmotivation und auch Bereitschaft zur Neuaufnahme einer derartigen Belastung zeigen. Ebenso bitte ich Sie zu prüfen, die Situation von Bewerberinnen und Bewerbern für ein Zweitstudium eventuell empirisch besser zu evaluieren.

Ebenso bitte ich die mit diesen Gedanken übereinstimmenden Leser meiner Petition um ihre Unterschrift.

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für gleichberechtigte Bildungsmöglichkeiten in der Bundesrepublik.

Jan Ochel



Heute: Jan verlässt sich auf Sie

Jan Ochel benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Jeder: Mehr Rechte für Zweitstudiums-Bewerber/innen!”. Jetzt machen Sie Jan und 34 Unterstützer/innen mit.