Starlink für Tom

Starlink für Tom

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Yannick Martin hat diese Petition an Bundesregierung Deutschland und gestartet.

Unser guter Freund Thomas kann aufgrund einer überaus schlechten Internetverbindung nicht an den regelmäßigen Spieleabenden teilnehmen, die wir als Freundeskreis durchführen. Dies hat immense psychische Belastung zur Folge[1], besondern durch die aktuelle Corona-Pandemie, die persönlichen sozialen Austausch nicht ermöglicht.

Verantwortlich für den schlechten Ausbau der Internetversorgung sind sowohl der Internetdienstanbieter 1&1 Internet SE sowie die deutsche Bundesregierung. Ist aber verständlich, denn das Internet ist für uns alle Neuland[2]. Die Lösung muss natürlich wie die Bundeswehrberatung outgesourced werden. Insofern schlagen wir die Förderung eines kleinen US-amerikanischen Start-ups namens SpaceX vor, das Satelliteninternet bereitstellt. Nur so kann in dem von Gott geschaffene Land der Bayern eine stabile Netzwerkverbindung garantiert werden.

Die Kosten für diese Technologie sollte natürlich nicht Thomas selber tragen, da dieser durch seine schulische Bildung und die damit verbunden Kosten der vielen Hefte (er musste alles neu schreiben) bereits finanziell stark belastet worden ist.

[1] https://www.nature.com/articles/s41598-020-75026-4

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!