Stoppt die Abschiebung von Naser Samadi nach Kabul!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 25.000.

Julia Raithel
Julia Raithel hat diese Petition unterschrieben.

Naser Samadi soll am 28. Februar 2020 nach Afghanistan abgeschoben werden. Das wollen wir verhindern!

Naser ist vor 6 Jahren nach Deutschland geflohen, nachdem er dem Krieg und der Verfolgung in Afghanistan entkommen war. Kurz nach seiner Ankunft fing er an, zu arbeiten. Nachtschichten in Lieferzentren. Er machte sich unabhängig und fing eine Ausbildung in einer Bäckerei an, in der er mit Bravur als Klassenbester abschloss und vom Betrieb gerne übernommen wurde. Bis jetzt arbeitete er hart, wurde nicht straffällig, assimilierte sich und unterstützte seine hier lebende Familie, wann immer er konnte. Wie sein Chef, Christian Schultheiss, sagt: "Er ist mit allen anfallenden Tätigkeiten in unserem Betrieb vertraut. Die Abschiebung eines gut integrierten, in festem und unbefristetem Arbeitsverhältnis stehenden Flüchtlings, der jahrelang den Willen bewiesen hat, ein Teil unserer Gesellschaft sein zu wollen, ist für uns ein Affront gegen die Menschlichkeit.“

Naser Samadi hat seinen 31. Geburtstag vor kurzem in Abschiebehaft verbracht. Er war am 29. November 2019, an einem Freitag, ohne Vorwarnung inhaftiert worden und sollte am Dienstag darauf, den 3. Dezember 2019 nach Kabul abgeschoben werden. 

Dank der bisherigen Unterschriften von Euch, dem Einschalten von Rechtsbeistand, dem Mitwirken zahlreicher Politiker aus dem Baden-Württembergischen Landtag und der Unterstützung durch Hilfsorganisationen wie PRO ASYL und Change.org, ist es gelungen, Naser's Abschiebung in letzter Minute aufzuschieben!

Ein großer Erfolg, dem wir nun hinterher eifern. Naser ist am 3. Dezember nach gelungenem Aufschub aus der Haft entlassen und umgehend medizinisch untersucht worden, bevor er nun weiterhin um sein Recht auf Aufenthalt kämpft. Um seine Abschiebung endgültig zu verhindern, gilt es weiterhin Petitionsunterschriften zu sammeln, denn wir haben schon einmal bewirkt, dass Naser’s Fall mehr Aufmerksamkeit und Ausdruck verliehen wird.

Vor drei Jahren begann Deutschland Geflüchtete abzuschieben. Allein im ersten Halbjahr 2019 sind 496 Afghanen zurück in das Kriegsgebiet geschickt worden. Wir können nicht genug betonen, wie unglaublich wichtig es ist, sich stark zu machen und nicht aufzuhören, Druck zu auszuüben. 

Bitte unterschätzt nicht, was eure Stimmen bewirken! Unterschreibt und teilt die Petition bitte weiterhin! 

Im Sinne der gemeinsamen Gerechtigkeit,

Clarissa und Familie Samadi


Für alle, die Naser gerne näher kenne lernen möchten: http://www.cannstatt-blog.de/2019/12/naser-samadi.html