Korruptionsskandal in Niedersachsen: Leiten Sie Ermittlungen ein, Innenminister Pistorius!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.

Christophe Didillon
Christophe Didillon hat diese Petition unterzeichnet.


Eine Info vorab: ich bin Sprecher einer größeren Gruppe von Geschädigten, mit denen ich seit über zwei Jahren in verschiedenen Foren im Internet regelmäßig meine Erfahrungen mit Ämtern, Gerichten und von diesen beauftragten Gutachtern austausche. Nach gemeinsamer Beratung in der Gruppe habe ich diese Petition formuliert.

Im Frühjahr 2018 erhielten wir die Nachricht eines Whistleblowers, welcher angab, als Mitarbeiter des Landes Niedersachsen tätig zu sein. Demnach beauftragen seit Jahren Sozialbehörden und Sozialgerichte in den Ländern Niedersachsen und Bremen wie auch in anderen Bundesländern zwecks Kosteneinsparung systematisch und regelmäßig korrupte ärztliche Gutachter, welche massenhaft unrichtige Gesundheitszeugnisse zum Schaden von zum Teil schwerst traumatisierten Menschen und ihrer Ansprüche auf Berufsschadensausgleich und Opferentschädigung anfertigen. Die gesamte Aussage findet sich hier: https://wann-handeln-sie-herr-weil.jimdofree.com/portfolio/

Wir informierten bereits vor einem Jahr hohe Politiker wie Bundesminister Heil und Ministerpräsident Weil darüber, doch Ermittlungen wurden nicht eingeleitet oder zugelassen. Der Staat kümmert sich um Täter, und die Opfer wirft er weg. Dieser Zustand kann so nicht bleiben. Während die Antikorruptionsbehörde in Bremen bislang nicht einmal eine Eingangsbestätigung übermittelte, weicht die Antikorruptionsstelle Niedersachsen aus und sieht sich nicht zuständig. Nun wenden wir uns direkt an Herrn Innenminister Pistorius und seinen Amtskollegen Innensenator Mäurer mit der Bitte um persönlichen Einsatz.

Liebe Herren Pistorius und Mäurer, wir erwarten von Ihnen eine zügige Aufklärung mit sofortiger Unterbindung weiterer Falschbegutachtungen sowie eine sofortige Einleitung von strafrechtlichen Ermittlungen mit Beschlagnahmung und Auswertung sämtlicher Unterlagen, welche sich bei der von dem Whistleblower konkret als Täter benannten Ärztin und dem betroffenen Klinikum in Bremen befinden. Es dürfte zudem relativ einfach sein, anhand der gerichtlichen und behördlichen Überweisungslisten der Gelder an Ärzte und Gutachter festzustellen, welche Ärzte sowohl für die Exekutive als Beklagte als auch die Judikative als Organ der Rechtssprechung regelmäßig Gutachten schreiben und dabei zu prüfen, ob einzelne Ärzte darunter derartig viele Aufträge erhalten haben, dass ein gewissenhafter Arzt das Volumen beim besten Willen gar nicht mehr stemmen könnte - wollte er sorgfältige Einzelgutachten erstellen, welche nicht in Teilen oder total plagiiert sind. Eine sorgfältige Auswertung sollte dann durch unabhängige Ärzte außerhalb des Gutachternetzwerkes erfolgen. Diese Fragen hätten eigentlich die Ermittlungsbehörden in Hannover und Bremen stellen müssen, nachdem sie von den Ausführungen des Whistleblowers Kenntnis erhielten...

Auf Empfehlung von verschiedenen Würdenträgern wie dem Bundestagsabgeordneten und früheren Sozialrichter Friedrich Straetmanns (LINKE), der Landtagsabgeordneten und Vorstandsmitglieder der GRÜNEN in Niedersachsen, Anne Kura und Helge Limburg, sowie von Frau Hanne Modder (Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion) und dem Karlsruher Verfassungsjuristen Professor Christian Kirchberg werden wir begleitend eine Petition direkt beim Landtag einreichen, welche von rund 30 weiteren Geschädigten unterstützt wird.

Wir danken jedem, der mit seiner Unterstützung unserer Petition mehr Gewicht verleiht und damit die Rechte von Schwerbehinderten und Gewaltopfern stärkt.Für die meisten von uns geht es schlicht und ergreifend um die nackte Existenz. Bitte informieren Sie auch Ihre Bekannten und Freunde von unserer Petition! Gemeinsam sind wir stark!

Christophe Didillon im Namen und mit Unterstützung von über 30 weiteren Geschädigten, welche um ihre faire Anerkennung und ein klein wenig späte Gerechtigkeit kämpfen...

____________________________________

Komplette Aussage des Whistleblowers: https://wann-handeln-sie-herr-weil.jimdofree.com/portfolio/

Sehen und unterstützen Sie bitte auch: http://chng.it/WPph4dhQVb