Keine Greifvögel und Eulen auf dem Cranger Weihnachtszauber!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Cranger Weihnachtszauber in Herne

Bereits zum 2.Mal werden auf dem Cranger Weihnachtszauber Eulen und Greifvögel ausgestellt und zu Showzwecken fliegen gelassen.

Die Tiere werden an den Beinen angebunden und kriegen während ihrer Ausstellungszeit ständig Smartphones von Besuchern vor die Schnäbel gehalten. Gegen Bezahlung wird ein Vogel dann von seinen Pflock genommen und darf von dem für das Tier wildfremden Besucher gestreichelt werden.

Diese ganze Darbietung ist für so freiheitsliebende Vögel einfach nur unwürdig. Hinzu kommt noch der Lärm durch die umliegenden Fahrgeschäfte. 

Ich bitte Sie, darüber nachzudenken, wie diese Form der Darstellung wohl aus Sicht der Vögel empfunden wird. Die Tiere fühlen sich sicherlich nicht wohl, wenn sie stundenlang angebunden werden und als lebendes Fotoobjekt herhalten müssen. Und zwischendurch dürfen sie halt mal eine Runde fliegen, wenn Flugshow ist.

Während eine große Tierschutzorganisation auf dem Cranger Weihnachtszauber gegen das Ponyreiten demonstriert - was prinzipiell auch völlig richtig ist - wird leider zeitgleich vergessen, daß nur wenige Meter weiter Eulen und Greifvögel vorgeführt werden, für die das Angebundensein, fotografiert und von fremden Menschen angefasst zu werden, sicher genauso unangenehm ist, wie das Im-Kreis-laufen für die Ponys.

Daher bitte ich Sie, geben Sie den vergessenen Eulen und Greifvögeln Ihre Stimme und unterschreiben Sie die Petition.