Freie politische Betätigung an Hochschulen auf antifaschistischer Grundlage!

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Thomas Ehrbarth
Jun 12, 2020
S E L B S T V E R S T Ä N D L I C H
habe ich
U N T E R S C H R I E B E N !!!!!!!!!!!!!!!
Ich hoffe Du auch!
Klar, sollte jede/r machen!

Thanks for adding your voice.

Nicole Hadert
Jun 12, 2020
Ich wollte Ende 2015 an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen einen Vortrag halten über den Aufbau eines Gesundheitszentrums in Kobanê durch internationale ICOR-Brigaden. Ich war selbst daran beteiligt und wollte meine Erfahrungen mit allen Interessierten (der Hochschule und dem Umfeld teilen). Jedoch wurde mir der Vortrag Verboten, ich könnte ja "Partei-Propaganda" betreiben. Damals schon entbrannte die Auseinandersetzung um freie politische Betätigung an Hochschulen auf antifaschistischer Grundlage. Mal im Ernst, die Asten sind doch voll von Parteimitgliedern und sowieso kann eine Hochschule niemals "politikfreier Raum" sein. Der HRK-Beschluss verstärkt das ganze. Und was bitte soll "Linker Antisemitismus" sein? Wer links ist ist konsequent gegen Rassismus und kann somit schon gar kein Antisemit sein...

Thanks for adding your voice.

Wolfgang Held
Jun 9, 2020
Weil der echte Sozialismus Zukunft hat

Thanks for adding your voice.

Gertrud Bayer-Pürckhauer
Jun 9, 2020
Eine sehr wichtige Petition zum heutigen Zeitpunkt . Linken Antisemitismus gibt es nicht. Im Gegenteil als Limke wende ich mich gegen Antisemitismus, Rassismus, Faschismus, die alle auch Formen des Antikommunismus simd. Gib Antikommunismus keine Chance!

Thanks for adding your voice.

Monique Schönberner
Jun 9, 2020
Gut

Thanks for adding your voice.

Dietz Kippschull
Jun 9, 2020
Gerade in diesen Tagen, wo weltweit gegen Rassismus Hunderttausende auf die Straße gehen, ist eine freie politische Betätigung auch an den Hochschulen ein Muss! Wer unter dem Deckmantel eines angeblichen "Antisemitismus" dies verbieten will, betätigt sich damit, ob gewollt oder ungewollt, als Handlanger der Urheber des Rassismus. Fakt ist: Es kann gar keinen linken "Antisemitismus" geben, dieser Begriff ist lediglich eine Ausgeburt des herrschenden Antikommunismus, soll lediglich dazu dienen, jeden fortschrittlich oder revolutionär denkenden Menschen schon im Voraus zu diffamieren!

Thanks for adding your voice.

Dominik Golenia
Jun 9, 2020
Ich selbst schon als Antisemit bezichtigt wurde, weil ich das Nethanjahu- Regime daran kritisiert habe das es die Palestinenser unterdrückt. Entschließungen wie diese von der HRK wirken als geistige Brandstiftung nicht nur in den Universitäten. Sie sind äußerst schädlich und spalten mit ihrem im Grunde Antikommunistischen Grundmotiv den unbedingt notwendigen Antifaschistischen Kampf der demokratischen und revolutionären Kräfte.

Thanks for adding your voice.

Jürgen Bader
1 year ago
Es gibt keine politikfreien Räume - nur mit einer freien politischen Betätigung an den Hochschulen auf antifaschistischer Grundlage kommen die Interessen der Massen in der Forschung zum tragen!

Thanks for adding your voice.

Gerd Pfisterer
1 year ago
Die Revision des Begriffs "Antisemitismus", der jede Kritik an der reaktionären Politik der israelischen Regierung und das Eintreten für den Befreiungskampf des palästinensischen Volkes mit einem Bannstrahl bewegt, ist eine Variante des Antikommunismus udn spaltet den Kampf gegen den Faschismus. Sie ist Ausdruck der Rechtsentwicklung innerhalb der Hochschulrektorenkonferenz. In was für einem Geist sollen Studentinnen und Studenten ausgebildet werden, wenn an den Hochschulen grundlegende demokratische Rechte und Freiheiten eingeschränkt werden?

Thanks for adding your voice.

Andreas Kossack
1 year ago
... ich es ungeheuerlich finde, dass man als "Antisemit" diffamiert und in den demokratischen Rechten eingeschränkt wird, wenn man den Befreiungskampf der Palästinenser unterstützt - gegen die reaktionäre israelische Besatzungs- und Unterdrückungspolitik !