Freiversuche für das Sommersemester 2020 an der Hochschule Kempten

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.


Viele Studierende stehen dieses Semester vor großen Herausforderungen.
Durch den verzögerten Start und sämtliche Rahmenbedingungen, die sich von herkömmlichen Semestern unterscheiden, entstehen erhebliche Nachteile. Diese Nachteile sind nicht nur dadurch auszugleichen, dass das Semester nicht auf die Regelstudienzeit oder das Bafög angerechnet wird.

Unser Anliegen besteht darin, für die Prüfungen des Sommersemesters 2020 einen Freiversuch zu erhalten. Das digitale Semester war für alle Beteiligten eine große Herausforderung, die im Voraus weder erprobt noch ausreichend vorbereitet werden konnte.

Insbesondere Studierende mit Pflegeaufgaben, also Erziehende oder Personen, die sich um pflegebedürftige Angehörige kümmern, sind von der aktuellen Situation stark benachteiligt. Sie standen und stehen unter einer noch nie dagewesenen Mehrbelastung, die sich durch die oben genannten Maßnahmen nicht ausgleichen lässt. Gleiches gilt für Studierende, die neben ihrem Studium für ihren Lebensunterhalt arbeiten müssen.

Für uns alle ergeben sich laufend neue Hürden, die es zu meistern gilt.

Hochschulen und Universitäten deutschlandweit kommen ihren Studierenden damit entgegen, dass für dieses ungewöhnliche Semester Freiversuche möglich sind. Damit ist gemeint, dass eine nichtbestandene Prüfung keine Nachteile nach sich zieht und nicht gewertet wird. Dieses Entgegenkommen wünschen wir uns ebenfalls. Vielen Dank.