Präsenzprüfungen jetzt online stattfinden lassen!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Die Hochschule Karlsruhe beabsichtigt, die Prüfungen für das Wintersemester 2020/2021 nahezu vollständig in Präsenz stattfinden zu lassen. Bund und Länder haben sich auf einen Lockdown bis mindestens zum 14. Februar geeinigt, um den Infektionen, sowie der neuen Gefahr durch die Corona-Mutation entgegen zu wirken.

Jenseits des eigenen Haushalts gilt es sich nur mit einer anderen Person zu treffen und aufzuhalten, sich an eine bundesweite Ausgangssperre halten, aber dann mit fast 100 Personen an einem Ort eine Prüfung schreiben? Trotz eines Hygiene-Konzeptes kann die Hochschule ein Infektionsrisiko nicht ausschließen.
Einzelhandel, Restaurants und weitere Einrichtungen bleiben geschlossen, um das Infektionsrisiko zu reduzieren. Dies passierte ebenfalls trotz bereits strengen Hygienevorschriften.

Insbesondere die Gesundheit aller Beteiligten ist damit in Gefahr. Jedoch wird auch bewirkt, dass im Falle einer (potentiellen) Infektion zu Beginn der Prüfungsphase eine Teilnahme an den verbleibenden Prüfungen nicht möglich ist. Das Semester wird zwar nicht angerechnet, dennoch verliert ein Betroffener ein halbes oder ganzes Jahr. Abhängig davon, ob die zu wiederholenden Prüfungen im folgenden Semester angeboten werden.

Studenten, die bei ihren Eltern oder Risikopatienten wohnen, sind zum Schutz derer nahezu gezwungen, nicht an den Prüfungen teilzunehmen, um die Menschen, die Ihnen wichtig sind, zu schützen. Sollen deren Angehörige gefährdet werden?

Es gibt bereits von anderen Hochschulen und Universitäten erfolgreiche Prüfungskonzepte; diese könnte man nutzen, um sowohl die Lehrkräfte als auch Studenten und deren Angehörige zu schützen.

Unterschreiben Sie jetzt, um die Hochschule Karlsruhe dazu zu bewegen, die Prüfungen dieses Semester online stattfinden zu lassen!