Petition update

Freihandelsabkommen im Minutentakt!

Marianne Grimmenstein
Germany

Mar 2, 2019 — 

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

am 13. Februar 2019 hat das Europäische Parlament das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und Singapur (EUSFTA) gebilligt. Kürzlich haben wir unsere Klage gegen JEFTA eingereicht.  Die EU-Kommission arbeitet also  fleißig weiter. Fast im Minutentakt werden in der EU Freihandelsverträge mit anderen Ländern (Kanada, Japan, Singapur, Vietnam, Australien, Mexiko, Neuseeland etc.) abgeschlossen, um noch mehr Wachstum zu erzeugen. Die EU plant etwa 20 ähnliche Verträge.

Durch diese Verträge werden stets Ausschüsse gebildet, die  geheim tagen und Entscheidungen über unseren Köpfen fällen.  Diese Entscheidungen können wir in keiner Weise korrigieren, denn genauso das EU-Parlament wie der Bundestag werden überhaupt nicht gefragt. Sie sollen nur für die Umsetzung dieser Entscheidungen sorgen.

Um die grenzenlose Profitgier zu stillen, wird auf die Begrenztheit unserer Erde in diesen Verträgen überhaupt keine Rücksicht genommen. Sie enthalten auch keine verbindlichen und durchsetzbaren Regeln für den Schutz der Umwelt, des Klimas, der VerbraucherInnen und ArbeitnehmerInnen. Verstöße dagegen können weder eingeklagt noch bestraft werden.  

Durch die fehlenden Durchsetzungsmechanismen zum Schutz unserer Um- und Mitwelt wurden die wichtigsten Handelshemmnisse für die Finanzwirtschaft faktisch beseitigt, was die rücksichtslose Ausbeutung unserer Erde sogar in verschiedener Weise beschleunigt. Die Konzerne werden auf ihr Wirken gar nicht richtig kontrolliert:

http://mediathek.daserste.de/Reportage-Dokumentation/Die-unheimliche-Macht-der-Berater/Video?bcastId=799280&documentId=60601660

Die Schäden sind dadurch jetzt schon enorm:

-gigantisches Artensterben (z. B. allein in Deutschland 75 % Insektensterben)

-Müll im  Weltraum, in den Meeren, Flüssen, Seen, im Grundwasser usw.

-Gigantische militärische Aufrüstung

-Schere Arm-Reich usw.

Wir sind am besten Wege unsere Lebensgrundlagen zu zerstören. Nur unsere Generation ist noch in der Lage, etwas zu ändern! Das bestätigt auch WWF in seinem neuen Living Planet Report 2018.

https://www.wwf.de/living-planet-report/?gclid=EAIaIQobChMIoPCf9PHc4AIVjed3Ch0U2wGFEAAYASAAEgLmZvD_BwE

Es ist kein Wunder, dass die Jugend aufsteht, um den Schutz ihrer Lebensgrundlagen einzufordern. Ihre Zukunft ist durch die Freihandelsabkommen neuer Generation ist außerordentlich gefährdet.  Deshalb habe ich beschlossen, für Kinder und Jugendliche die Möglichkeit zu geben, sich meiner neuen Verfassungsbeschwerde gegen EUSFTA (EU-Singapur) anzuschließen. Mit dieser Klage soll auch  ein Zeichen gesetzt werde, dass Jung und Alt nur gemeinsam diesen Zerstörungswahn stoppen können.

Handel und Technik brauchen ethische Maßstäbe. Und unsere Gesellschaft muss dringend lernen, mehr Empathie für andere Menschen zu entwickeln, um zu überleben.

Lasst uns ein Bündnis schmieden: von der Jugend bis zu den  Senioren, um diese wunderschöne Welt für uns zu erhalten!

Bitte motiviert ihr auch eure Kinder und Enkelkinder, sich der Klage anzuschließen! Es geht um ihre Zukunft. Hier findet ihr die Beitrittsformulare für Kinder/Jugendliche und Erwachsene:

www.greenteam-schwabenpower.de/blog/-jetzt-klagen-wir

Auf der Vorderseite der Formulare findet ihr noch eine kleine Erklärung zu der Klage, die ihr gerne ausdrucken und verteilen dürft.

Die Teilnahme an der Verfassungsbeschwerde ist kostenlos und es entstehen für Euch keine weiteren Verpflichtungen und / oder Folgen.

Mit herzlichen Grüßen
Marianne Grimmenstein

 

 

 


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.