Herr Spahn, Luftfilter in die Schulen, jetzt!

Herr Spahn, Luftfilter in die Schulen, jetzt!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 75.000.
Bei 75.000 Unterschriften wird diese Petition zu einer der meist gezeichneten Petitionen auf Change.org!
Dr. med. Ralf Brügel hat diese Petition an Jens Spahn (Bundesminister für Gesundheit) und gestartet.

16 Monate Corona-Ausnahmezustand. Es wird Zeit, dass nicht mehr nur vornehmlich mächtige Unternehmen in der Krise unterstützt werden. Es muss endlich auch an diejenigen in unserer Gesellschaft gedacht werden, die keine Lobby haben: Familien und Kinder! 

Wir fordern von der Regierung und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: Unterstützt unsere Kinder endlich im selben Maße, wie ihr die Wirtschaft unterstützt. Sorgt für einen geregelten und sicheren Schulunterricht. Und handelt endlich. Macht das Wohl der Kinder zur Chefsache - bevor im Herbst das nächste Debakel droht: Baut endlich Luftfilter in die Schulen! 

Wir sind Sybille Grothausmann, Jürgen Knappenberger und Dr. med. Ralf Brügel. Als Eltern liegt uns das Kindeswohl sehr am Herzen. Wir wollen, dass unsere Kinder eine Zukunft haben. Dr. med. Ralf Brügel ist Sprecher der Kinderärzte im Rems-Murr-Kreis und engagiert sich seit über einem Jahr mit Herzblut für Kinder und ihre Rechte in der Corona-Pandemie. Als Kinderarzt erlebt er täglich wie Kinder und Familien unter den aktuellen Bedingungen leiden. Viele hilfreiche Maßnahmen wurden bereits getroffen, doch für Kinder, unsere Zukunft, wird eindeutig zu wenig getan.

Sie haben bisher ...

... keine großen Forderungen gestellt.

... alle Maßnahmen mitgetragen.

Aber jetzt müssen sie dran sein! Kinder sind das Fundament unserer Gesellschaft – wir alle bauen darauf, dass uns die Kinder von heute im Alter versorgen.

Es wird daher Zeit, ...

... dass endlich alles daran gesetzt wird, damit im nächsten Schuljahr ein geregelter Schulunterricht gefahrlos und zumutbar (ein ganzer Schultag mit Masken ab Betreten des Schulgeländes ist kein dauerhaft tragbarer oder zumutbarer Zustand) erfolgen kann.

Bitte unterstützt die Petition! 

Weitere Informationen:
Die Universität der Bundeswehr München kam in einer Studie zu folgenden Ergebnissen: 

1) Es gibt Lösungen!
Eine Reduzierung der Virenlast und die Lösung des CO2-Problems ist in Klassenräumen zum Beispiel mit einem mobilen Luftreiniger mit Außenluftzufuhr effizient möglich und bietet besseren Schutz. Es gibt Lösungen mit Raumluftfiltern und Trennwänden, bei denen Kinder keine Maske tragen müssen und trotzdem sicher sind.

2) Es ist finanzierbar!
Es werde immer wieder behauptet, dass es zu teuer sei, alle Schulräume damit auszustatten, sagt Christian Kähler vom Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik. Doch das stimme nicht. Insgesamt würde das Vorhaben 1,5 bis zwei Milliarden Euro kosten: „Wenn man sich anschaut, was sonst noch an Mitteln geflossen ist, um die Industrie zu stützen, sind das kleine Summen, die da aufzubringen sind.“

Alle Kinder müssen gleiche und durchgängige Chancen auf Bildung bekommen. Unabhängig von technischer Ausstattung oder Bezugspersonen im Umfeld, die beim Lernen unterstützen können. Eltern brauchen Planbarkeit, um z.B. ihren beruflichen Tätigkeiten wieder zuverlässig nachgehen und sich finanziell absichern zu können.

Es ist eine Schande, dass die Politik auch nach all dieser Zeit noch keine Lösungen hat. Anstatt schon vor einem Jahr alles dranzusetzen einen geregelten Schulbetrieb sicher zu stellen, wurde bis heute nichts getan. NICHTS! 

Dr. med. Ralf Brügel, Schorndorf
Sybille Grothausmann, Ulm
Jürgen Knappenberger, Schorndorf

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 75.000.
Bei 75.000 Unterschriften wird diese Petition zu einer der meist gezeichneten Petitionen auf Change.org!