Wir fordern ein Ende der Gewalt in Chile

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Liebe Menschenfreunde, mit dieser Petition möchten wir erreichen, dass das Töten der Demonstranten in Chile ein Ende nimmt und die Verantwortlichen vor Gericht gestellt werden.

Die durch die Fahrpreiserhöhung der Metro in Santiago de Chile ausgelösten Proteste befinden sich in einer brutalen Gewaltsprilare, die in den letzten Tagen zu unzähligen Toten unter den Demonstranten geführt hat. 

Die chilenische Regierung hat zu dieser Eskalation wesentlich beigetragen und zum ersten mal seit der Pinochet Diktatur das Militär gegen die Bevölkerung eingesetzt. Auf dem Höhepunkt der Gewalt erreichen uns Bilder wie Polizeiwagen Menschen überfahren und Militärs in den Straßen patroulieren, wie sie unötige Gewalt gegen Demonstranten ausüben und sogar nicht vor dem Gebrauch ihrer Schusswafen zurück schrecken, wie zahlreiche Schussverletzungen unter den Demonstranten und das beigefügte Video belegen.

Wir können nicht hinnehmen, dass durch chilenische Autoritäten Menschen getötet werden. 

Wir fordern deshalb von den zuständigen Politikern der Bundesregierung ihren Einfluss auf die Machthabenden in Chile zu nutzen, um sie aufzufordern die Gewalt zu beenden, die Verantwortlichen zu Rechenschaft zu ziehen und auf die Forderungen der Demonstranten einzugehen.