Stoppen Sie die Lichtverschmutzung in Hamburg!

Stoppen Sie die Lichtverschmutzung in Hamburg!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Kerrin Thomsen hat diese Petition an Hamburger Senat gestartet.

Hamburg und alle deutschen Großstädte sollten endlich dem Pariser Vorbild folgen und der Lichtverschmutzung den Kampf ansagen.

Geschäfte, öffentliche Gebäude und Reklametafeln leuchten häufig die ganze Nacht hindurch. Die Nacht zu erhellen schadet jedoch der Umwelt. Darüber hinaus würde enorm viel Strom eingespart, würden z.B. wie in Paris um ein Uhr morgens einfach die Lichter ausgehen und sich erst um sieben Uhr morgens wieder einschalten. Die Schaufensterbeleuchtung von Geschäften und das Licht von Ausstellungsräumen sollte in dieser Zeit abgeschaltet sein. Fassadenbeleuchtungen dürfen erst zum nächsten Sonnenuntergang wieder erstrahlen. Auf diese Weise ließe sich von der Stadt Hamburg enorm viel Geld und Energieverbrauch einsparen. Das Nachtbeleuchtungsverbot wäre zudem ein riesiger Gewinn für die Tierwelt und den Artenschutz. Zugvögel verlieren bei zu hellem Himmel leicht die Orientierung und sogar Bäume, weiß man inzwischen, reagieren negativ auf zu helle Nachtbeleuchtungen.

Lasst uns in Hamburg mit diesem Vorhaben beginnen und die Lichtverschmutzung minimieren!

 

 

 

 

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!