Sternbrücke erhalten – Klimaschutz jetzt!

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Hartmut Gerbsch
12 hours ago
Die geplante Brücke ist vollkommen überproportional. Im Rahmen der dringend überfälligen Mobilitätswende in Hamburg ist der autoarme Verkehr sehr gut unter einer sanierten Stenrbrücke durchzuführen.

Thanks for adding your voice.

Robert Reimann
1 day ago
„Verkehrswende für die Stadt von morgen:
Wir gewinnen Platz zum Leben und damit Lebensqualität im urbanen Umfeld vor allem durch eine klima-, umwelt- und sozialverträgliche Umgestaltung der Verkehrssysteme. Die viel diskutierte „Verkehrswende“ muss Realität werden.“
Na klar, wir reissen mal eben die Schanze ab und hey, wir bauen die Fehmarnsundbrücke in der Strese auf. Stadtbild? Who cares... Clubs? Braucht eh keiner mehr.
Hauptsache endlich Platz. Am besten dazu noch Tempo 60 und ladet alle europäischen Speditionen ein, dort von der A7 auf die A1 zu queren.
Willkommen in den 1960er Jahren. Bigger is better.
Am besten auch die Ottenser Hauptstraße planieren, um endlich freie Durchfahrt zur A7 zu bekommen. [Ironiemodus „off“]

Thanks for adding your voice.

Ilse Frank
2 days ago
Alle legitimen Mittel müssen ausgeschöpft werden, um ein weiteres teures, klimaschädliches Monsterprojekt zu verhindern!

Thanks for adding your voice.

Lars Ahlburg
3 days ago
Weil ich das Gefühl habe, dass wieder nur wirtschaftliche Interessen durchgesetzt werden, ohne auch nur Alternativen zu überdenken.

Thanks for adding your voice.

Lieschen Herr
4 days ago
Diese Brücke gehört in den Stadtteil und kein moderner großer Neubau

Thanks for adding your voice.

Julia Kalus
5 days ago
Ich unterschreibe, weil die Sternbrücke mit ihrem Charme, Clubs und angrenzenden Läden schon lange als ein Denkmal für Hamburg gilt! Warum zerstören, was so viele Menschen Hamburgs verbindet und zusammenbringt!

Thanks for adding your voice.

Felix Weiss
5 days ago
Wir leben nicht mehr im Zeitalter von König Auto. Um ein nachhaltiges Miteinander in den Städten zu gestalten muss man weg vom hohen Verkehrsaufkommen durch Autos und hin zu nachhaltigen Konzepten mit weniger Verkehr kommen. Dies sollte auch so in der Planung berücksichtigt werden.

Thanks for adding your voice.

Dirk Jaath
5 days ago
I'm from Hamburg and history is important!!!

Thanks for adding your voice.

Kai Jordan
5 days ago
es reicht!

Thanks for adding your voice.

Sibylle Kollwitz
5 days ago
Meine Freundin mich gebeten hat.