Abschiebung verhindern

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


Sanela besucht seit 2014 die Schule
Bandwirkerstraße in Hamburg-Wandsbek und ist jetzt in der 4.Klasse. Das Mädchen leidet an einer Herzerkrankung, wurde im Sommer diesen Jahres operiert und muss regelmäßig zu Kontrolluntersuchungen in die Uniklinik Eppendorf. 

Nun soll die 6köpfige Familie plötzlich nach 5 Jahren abgeschoben werden, obwohl keine triftigen Gründe vorliegen. Die Familie ist sehr um Integration bemüht, die Eltern besuchen Deutsch-Kurse und suchen nach Arbeit. Sollten sie tatsächlich  nach Bosnien abgeschoben werden, steht ihnen dort als Romafamilie keine rosige Zukunft in Aussicht. Weder medizinisch, noch beruflich oder gesellschaftlich. Sie stünden dort vor dem absoluten Nichts. 

Eine Abschiebung des Kindes mit ihrer Familie nach Bosnien stellt eine Gefahr für Sanela dar, da nach Einschätzung der behandelnden Ärzte von einer Verschlechterung ihrer Erkrankung auszugehen ist. Auch eine erneute Traumatisierung des Kindes durch die Situation und Lebensbedingungen in Bosnien halten wir als Lehrer der Schule Bandwirkerstraße für sehr wahrscheinlich.

Sanela hat sich trotz der traumatischen Erlebnisse in ihrem Herkunftsland während ihrer frühen Kindheit und trotz ihrer Erkrankung zu einem lebensfrohen und lernbegierigen Mädchen entwickelt, die in ihrer Klasse beliebt und anerkannt ist. 

Der Vater Sanelas ist überaus um das Wohlergehen aller seiner Kinder und insbesondere Sanelas bemüht und
nimmt Arzttermine sehr gewissenhaft wahr. Darüber hinaus ist die Mutter bereits mit dem sechsten Kind im 7.Monat schwanger und es ist unklar, ob auch dieses Kind am Herzen erkrankt ist.
Wir fordern daher die zuständigen Behörden eindringlich auf, zum Wohle und Schutze von Sanela und ihrer Familie, die Abschiebung nach Bosnien aufzuheben. 



Heute: Schule Bandwirkerstraße verlässt sich auf Sie

Schule Bandwirkerstraße benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Härtefallkommission der Stadt Hamburg: Abschiebung verhindern”. Jetzt machen Sie Schule Bandwirkerstraße und 1.740 Unterstützer/innen mit.