Bleiberecht für den jungen Stefan aus Serbien

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Stefan aus Serbien (rechts im Bild) lebt mit seiner Familie seit über vier Jahren in Deutschland. Damals musste er mit seiner Familie aus Serbien fliehen, da sie als Angehörige der Roma unter schlechtesten Bedingungen lebten. Dies gipfelte in gewaltsamen Übergriffen auf Stefan und seine Mutter. Außerdem erhalten Roma in Serbien z.B. kaum gesundheitliche Versorgung, sodass die Lebenserwartung von Roma fast 10 Jahre unter dem serbischen Durchschnitt liegt.

Stefan besuchte in Deutschland nun 4 Jahre die Schule, spielt in seiner eigenen Band, hilft bei Übersetzungstätigkeiten vom Serbischen ins Deutsche und unterstützt den ansässigen Roma-Verein in seiner Theatergruppe und der politischen Arbeit. Nun soll er abgeschoben werden, da er im August das 18. Lebensjahr vollendet hat. Er soll aus seiner Familie gerissen werden (seine Mutter, seinen Vater und seinen kleinen Bruder zurücklassen) und nach Serbien reisen - allein zurück in das Land, zu dem er kaum noch Bezug hat und aus dem er vor mehr als vier Jahren geflohen ist und das obwohl sich das Leben für Roma im Land nicht verbessert hat. 

Nun haben wir mit Stefan einen Härtefallantrag gestellt. Wir rufen die Härtefallkommission auf sich für ein Bleiberecht für Stefan auszusprechen!

Bitte unterstützt Stefan mit eurer Unterschrift!

Gegen seine Abschiebung!



Heute: Peperoncini verlässt sich auf Sie

Peperoncini eV benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Härtefallkommission: Bleiberecht für den jungen Herrn T.”. Jetzt machen Sie Peperoncini und 956 Unterstützer/innen mit.