Der Horror für Social-Media - Ad-Pocalypse! Stoppen wir diesen unsinn!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Auf der Social-Media Plattform "YouTube" geht die Hölle ab. Amerika und Deutschland sind aktuell betroffen.

Was ist die Ad-Pocalypse?

 "Nicht Werbefreundlich" nennt sich das. Wenn jetzt z.B. Kritische Aussagen, Einmalige Fluche oder Mehrfache, oder sogar leichte Gewalt in Videospielen (wie z.B. Blut) in einem Video vortreten, wird das Video fast bis gar nicht monetanisiert. Man bekommt "normalerweise"1,80 Dollar (ca. 1,62 Euro) pro 1.000 Video aufrufe, und es bekommen viele Leute rund 2.000 - 5.000€ im Monat, wenn nicht sogar mehr. Dadurch haben einige sogar ihren Job gekündigt - was nun folgen hat!

Ist die Aktion von YouTube so gesehen Illegal?

Naja, es ist eine Grauzone. Sie machen Leute Arbeitslos, aber es ist ihre Plattform. Trotzdem, es muss gestoppt werden! Ich bin leider nicht gut genug drüber Informiert, aber da reiche Firmen eh jeden Prozess gewinnen, ist eine Klage nicht sinnvoll.

Wie kann ich unterstützen?

Unterschreibe und Teile diese Petition. Lass es herumerzählen. Mache ein Video drüber und lade es auf YouTube hoch. Mache, was dir in den Sinne kommt.

Warum machst du das?

Ich möchte, dass die Ad-Pocalypse ein Ende hat. Ich möchte nicht, dass meine Lieblings-Youtuber aufhören müssen, da diese News, Gaming oder anderes tolles Zeugs machen.

Diktatur?

So gesehen ja. Jede Meinung endet in einer Nicht-Monetarisierung. Strikte Begrenzungen, die keinem richtig klar sind. Das grenzt an einem Online-Polizeistaat.

 

Unterstütze jetzt - unterschreibe, um YouTube wieder zu einem besseren Ort zu machen.

Ich hoffe, ich kann hiermit was erreichen. 

 



Heute: Lars verlässt sich auf Sie

Lars Buckmann benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Guten Tag! Wir fordern, den Stopp der Ad-Pocalypse und wieder menschliche Richtlinien, die unsere YouTuber nicht pleite gehen lassen. Das kann sonst so nicht weitergehen. Diese Nachricht wurde als nicht Werbefreundlich eingestuft, da sie Meinung enthält”. Jetzt machen Sie Lars und 21 Unterstützer/innen mit.