Keine E-Autos für Wasser aus Chile und Kobalt aus Kongo

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Wenn ich sehe das in Chile Wasser verschwendet wird für die Lithium Gewinnung und im Kongo Menschen wie Sklaven Kobalt anbauen, kann ich nicht auf deren Kosten ein Umweltfreundliches Auto fahren...... Das ist eine Lüge und ich verachte unsere Regierung dafür, das sie um der Konsequenzen der Rohstoffgewinnung weiß und sie uns E-Motoren als das Beste verkaufen will. Wenn ein E-Fahrzeug einen Unfall hat oder nicht mehr läuft, wer entsorgt den Sondermüll - Lithium Batterie? Dabei könnte man zb. auch mit Wasserstoff fahren.