Petition geschlossen.

Für eine Ivica-Osim-Strasse in Graz

Diese Petition hat 1.402 Unterschriften erreicht


Petition: Für eine Umbenennung der Conrad-von-Hötzendorf-Straße in "Ivica-Osim-Straße": 

2240 Meter ist sie lang, sie ist die breiteste Straße der Landeshauptstadt und führt vom Grazer Zentrum schnurgerade in die UPC-Arena. Vorbei an der markanten Stadthalle, am repräsentativen Landesgericht, unweit dem Herzstück des Sportklub Sturm, der Gruabn.
Benannt ist sie nach dem ehemaligen Generalstabschef der Habsburgerarmee, Franz Conrad von Hötzendorf. Einem Kriegstreiber in der Monarchie, bekennenden Antisemiten und Sozialdarwinisten, der auch schon so gar nichts mit Graz am Hut hatte.
Auch wenn es, seit der leidgien "Schwarzenegger-Affäre", in den Regularien der Stadt Graz nicht mehr vorgesehen ist, Straßen, Plätze oder andere neuralgische Punkte nach lebenden Personen zu benennen, ist es an der Zeit eine Ausnahme zu machen und diesem großen Mann, diese Ehre noch zu Lebzeiten zuteil werden zu lassen. Für Osims Verdienste um die Stadt Graz

All jenen, denen dies zuwenig Ehre für den größten Fußballtrainer, der je in dieser Stadt gelehrt hat, sei gesagt: Dass das Stadion in Graz nach Ivan benannt wird, wäre zweifellos der Idealfall. Leider muss sich selbst der größte Fußballromantiker eingestehen, dass dies im modernen Fußball wohl nicht möglich sein wird. Dass die Merkur einen zweistelligen Millionenbetrag dafür bezahlt, dass in den nächsten zehn Jahren im Osim-Stadion gekickt wird, klingt nach Science-Fiction. Auch den sogenannten Vorplatz, der gegenwärtig ja einer Betonwüste gleicht, nach Osim zu benennen, halten wir dieser großen Persönlichkeit gegenüber für unwürdig. Eine große Einzugsstraße, wie die die Conrad-von-Hötzendorf-Straße, das hätte schon etwas. Zumal es um Franz Conrad von Hötzendorf immer wieder Ungereimtheiten gibt, und da viele diese zweifelhafte historische Figur ehestmöglich aus dem Stadtbild verschwinden lassen würden, wären somit gleich zwei Fliegen auf einem Streich erledigt.

Ivica Osim hat einen vorher unbedeutenden Klub zu ungeahnten Höhen geführt hat, Graz war für viele ein weißer Fleck auf der europäischen Fußball-Landkarte, dank Svabo hat sich das geändert. Osim war zudem einer, der Menschen zu faszinieren vermochte, die mit Fußball an sich eigentlich überhaupt nichts am Hut haben. Weil er ja auch soviel mehr war, als einfach ein gewöhnlicher Fußballtrainer.



Heute: Black verlässt sich auf Sie

Black Afficionado benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Grazer Gemeinderat: Für eine Ivica-Osim-Strasse in Graz”. Jetzt machen Sie Black und 1.401 Unterstützer*innen mit.