Massiver Menschenrechtsverstoß: Umerziehungslager in China abschaffen, jetzt!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


In der Provinz Xinjiang, Chinas werden seit 2016 in sogenannten "Umerziehungslagern", welche als "Bildungszentren" getarnt werden, bis zu eine Million muslimische Uiguren (die Bewohner der Provinz) festgehalten; seit neuem auch mit offizieller Erlaubnis Chinas. Es folgen Inhaftierungen ohne Gerichtsverfahren, dafür mit ideologischen Umerziehungen und erzwungenen Verhaltenskorrekturen.

Was passiert (unter anderem) in den Camps?

-Folter, die so schlimm sind, dass die Opfer an den Folgen sterben

-Gehirnwäsche, die die Inhaftierten in den Suizid treiben

-Menschenunwürdige Verhältnisse, wie überfüllte Zellen und Tage, wo Mahlzeiten komplett weggelassen werden

Opfer werden gezwungen ihre Religion zu kritisieren und die kommunistische Partei zu preisen, den Islam lächerlich machen und die Partei zu loben
Warum? Es geht viel mehr um die Gleichschaltung der Uiguren. Sie sollen keine andere Kultur oder eine Religion ausüben und "nur" Chinesen sein, nicht mit dem Ausland in Kontakt stehen.

Wer wird in die Camps gesteckt? Menschen, die angeblich als "politisch extremismusverdächtig" gelten. Da reicht es schon, wenn man:

-ins Ausland reist ( Forscher Adrian Zenz sagt: " Jeder Kontakt zum Ausland ist problematisch. *Es ist schon fast wie eine Garantie für eine Einweisung ins Lager)
-Alkohol verwehrt
-den Koran liest
-"zu oft" betet und in die Moschee geht
-einen etwas längeren Bart trägt
-Hochzeiten feiert unter islamischen Bedingungen

Das sind keine plausiblen Gründe um Menschen so zu behandeln.
Begründung
Ich persönlich bin davon nicht betroffen. Wir müssen jedoch nicht davon betroffen sein, um diesen Menschen helfen zu wollen. Ein einfühlsames Herz alleine reicht nicht. Die Menschen dort brauchen mich nicht. Sie brauchen UNS. Mit eurer Unterschrift können wir eine Masse erreichen, die sich für Menschenrechte engagiert und was unternehmen kann! Ich bitte nur um eine Unterschrift. Wir dürfen nicht schweigen, nicht wegsehen. Wenn wir nicht helfen, wer dann?

Eine Unterschrift - ein Schritt zur Rettung!!!