Homeschooling und Homeoffice erlauben für Risikogruppen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Hallo! 

Ich bin eine Mutter eines Kindes, dass durch einen Herzfehler zur Risikogruppe durch den Coronavirus zählt.

Ich bitte Sie alle, um Unterstützung für die Gesundheit meines Kindes. 

Wir leben auf dem Lande und können uns hier zur Zeit zum Schutz vollkommen isolieren, dadurch dass mein Mann homeoffice machen kann und keine Schule ist. Somit ist die Gesundheit meines Kindes geschützt. 

Sollten aber die Schulen bald wieder öffnen und Homeoffice definitiv durch den Arbeitgeber, obwohl es in dem Beruf meines Mannes sehr gut möglich ist, wieder abgeschafft werden, grassiert der Virus weiterhin, und mein Kind wäre schulpflichtig und mein Mann müsste wieder zur Arbeit in der Großstadt und mein Kind wäre der Gefahr der Infektion schutzlos ausgesetzt. Ich bange, um das Leben meines Kindes und vieler anderer betroffener Menschen, die zu den Risikogruppen gehören.

Bitte gebt eure Unterschrift zum Schutz meines Kindes und vieler anderer Betroffener Risikopatienten. 

Sehr geehrter Gesundheitsministerium, sehr geehrter Kultusminister,

Erlauben Sie homeschooling und Homeoffice in Deutschland, wenn die eigene Gesundheit oder Gesundheit Angehöriger gefährdet sein könnte. Wir brauchen neue Gesetze zum Schutz der Schwächeren! 

Schützt das Leben Unschuldiger. Es kann nicht sein, dass dann Menschen sterben müssen, um die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen. 

Bitte helft uns alle und teilt diese Nachricht auf allen Kanälen und unterschreibt für uns. 

Ich danke euch im Voraus! 

Viele Grüße 

Nadine Bierwirth