Mund-Nasen-Schutz in Österreich

Mund-Nasen-Schutz in Österreich

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.
Bei 1.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!

A. E. hat diese Petition an Gesundheitsminister Rudolf Anschober gestartet.

Reparatur der Verordnung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

In sozialen Medien ist der gefährliche Trend zu beobachten, dass sich Maskengegner gegenseitig informieren, der MNS sei nur beim Betreten eines öffentlichen Ortes in geschlossenen Räumen (Geschäfte usw.) zu tragen, darf drinnen aber sofort abgenommen werden, da die entsprechende Verordnung des Gesundheitsministeriums (BGBLA_2020_II_197) das Tragen IN den Räumlichkeiten nicht ausdrücklich vorsehen würde. Diese Verordnung muss dringend repariert werden, um jede freie Interpretation auszuschließen!

Es darf speziell in Hinblick auf die steigenden Infektionszahlen im Herbst und Winter keinerlei Deutungsspielräume geben - besonders, da inzwischen selbst die WHO eine neue Studie veröffentlicht hat, dass der MNS in Verbindung mit Abstand nicht nur Personen im Umfeld, sondern auch den Träger selber schützt (https://www.cleveland.com/coronavirus/2020/06/masks-may-protect-the-wearer-from-the-coronavirus-more-than-originally-thought-new-research-suggests.html

Wir fordern eine Verordnung, die jede freie Interpretation beim Tragen des MNS im öffentlichen Raum ausschließt!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.
Bei 1.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!