Lebenslänglich für Kindesmissbrauch

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Kindesmissbrauch , einer der unvorstellbaren Greueltaten in unserer Gesellschaft. Wir Eltern haben Angst um unsere Kinder, zu Recht. 1% der männlichen Bevölkerung in Deutschland sind pädophil, das entspricht einer ganzen Stadt wie zb. Mönchengladbach. Pädophilie ist eine Krankheit und leider nur in gewissen Maßen therapierbar, diese Männer bleiben trotzdem eine Gefahr für unsere Kinder. Ein täglicher Kampf gegen den eigenen Trieb. Stand 2016 waren es 700 Männer von 250.000, die eine Therapie begonnen hatten . 14.606 Kinder wurden 2018 Opfer von sexuellem Missbrauch in Deutschland. Eine Zahl,  die nicht in Worte zu fassen ist ....und wir wissen,  daß es eine erhebliche Dunkelziffer gibt. Kinderpornographie, Darknet sind nur einige der Begriffe,  die uns in Angst und Schrecken versetzen. Im Fall Lüdge eine Verurteilung von 13 Jahren. Dieser  Mann hat das Leben von vielen Kindern auf grausame Weise verändert. Nur ein Fall von vielen , täglich werden in Deutschland im Schnitt 40 Kinder sexuell missbraucht.  Die Rückfallquote der Täter liegt bei 80%. Also was können wir tun,  als Eltern,als Bürger, als Betroffene ? Die Gesetzte sind viel zu lasch, wir müssen abschrecken, abhalten unsere Kinder beschützen . Lasst uns gemeinsam was tun und unsere Stimme erheben, uns Gehör verschaffen und die Gesetzgeber auffordern , die Gesetzeslage zu reformieren . LEBENSLÄNGLICH sollte das Urteil lauten beim kleinsten Vergehen an Kindern. Die Strafe sollte so abschrecken , daß sich unsere 250.000 wissenden Gefährder gut überlegen , ob sie das Risiko eingehen, selbst wenn es sich um das geringste Vergehen an Kindern handelt. Der Missbrauch an Kindern sollte hart bestraft werden ohne Ausnahme. 

Helft mit ein Umdenken zu Bewirken, wir haben in diesem Fall nur unsere Stimme, die was bewirken kann . Lasst uns das wunderbarste, kostbarste und schutzbedürftigste Wesen unterstützen, unser Kind . 

 

Nadine Borgstedt