Ärztliche Untersuchung ab 60 für Führerscheinbesitzer

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Ich möchte, dass jeder, der ein Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr bewegt, ab dem 60. Lebensjahr eine ärztliche Untersuchung macht. Ein Berufskraftfahrer muss das alle fünf Jahre machen, aber eben auch schon ab dem 30. Lebensjahr. Da es leider vermehrt vorkommt, dass ältere Menschen zu schlimme Unfälle verursachen ( z.B. Geisterfahrer), ist es an der Zeit, das versuchen zu Verringern. Eine ärztliche Untersuchung ab dem 60. Lebensjahr und das alle fünf Jahre, tut keinem weh. Diese Untersuchung gibt es bereits seit langem auch in anderen Ländern. Auch wenn man immer sagt, prozentual verursachen ältere Menschen weniger Unfälle als jünger Menschen, liegt das daran, dass diese das Auto weniger nutzen.Wenn man bedenkt, dass älter Menschen, körperlich bedingt, Schwierigkeiten beim Ein- und Aussteigen ins Auto haben, birgt dies bereits eine Gefahr. Wenn ein älterer Mensch fit ist, dann soll er Auto fahren dürfen! Ein Berufskraftfahrer, der den ärztlichen Test nicht besteht, darf nicht mehr fahren und muss sich einen neuen Job suchen.