Forderung: Jérôme Boateng raus! Kein Vorbild, kein Held.

Forderung: Jérôme Boateng raus! Kein Vorbild, kein Held.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 5.000.
Bei 5.000 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!
Football Justice hat diese Petition an German Football Association (Deutscher Fußball-Bund) und gestartet.

#boatengraus

Forderung: Jérôme Boateng raus!

Jérôme Boateng gehört suspendiert. Er ist ein schlechtes Vorbild für einen Fußballhelden.

Anforderung an: DFB, FC Bayern München, FIFA, BMAS

Ein Vorbild ist ein Mensch, zu dem man aufschaut und mit dem man sich identifiziert. Vorbilder stehen für Verhaltensweisen, Eigenschaften oder Einstellungen, die man selbst nachahmen und kopieren möchte. Gerade junge Menschen orientieren sich an ihren Idolen und werden durch diese zu eigenen Leistungen und Handlungen inspiriert und motiviert. Als Person des öffentlichen Lebens hat Jérôme Boateng eine wichtige Vorbildfunktion. Diese hat er nun mehrfach und gravierend verfehlt.

Gründe und Fakten, die für sein Fehlverhalten
sprechen:

  • Körperverletzung (2 Prozesse aktuell am laufen)
  • Verstoß gegen die Pressefreiheit
  •  Freiheitsberaubung
  • Manipulation
  • Falschmeldungen
  • Öffentliche Demütigung
  •  Mobbing / Cybermobbing
  •  Unterstützung und Verbreitung öffentlicher
    Demütigungen
  • Spielen mit menschlichen Emotionen
    (psychisches Wohlbefinden)
  • Rufmord
  • Tod der Ex-Partnerin in seiner (ehem.
    gemeinsamer) Wohnung

Das sind nur einige Beispiele, die jedoch mehr als ausreichen, um festzustellen, dass eine solche Person aus der Öffentlichkeit treten und schon gar nicht bejubelt werden sollte. Eine Person, die so handelt und aus den eigenen Fehlern nicht zu lernen scheint, sollte kein Land repräsentieren dürfen.

Wir müssen reagieren! Die logische Konsequenz, die sich aus seinem Verhalten erschließt, ist:

  • RAUS aus dem DFB Team (endgültig und ohne
    Widerruf, so wie aktuell im Gespräch - Aufgrund
    seines Alters)
  • RAUS aus dem FC Bayern München Team
  • RAUS aus der Fußballwelt - FIFA

WICHTIG:

Wir lehnen jegliche Art von Rassismus und Diskriminierung ab. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir uns von solchen Begriffen distanzieren und auch euch bitten ebenfalls auf solche Begriffe zu verzichten. Uns geht es darum, dass es NICHT OKAY ist sich so zu benehmen und ohne Konsequenzen weiter zu machen. So schön und erfreulich sportlicher Erfolg auch ist - er sollte niemals über der Würde eines Menschen, über Werten und Moral stehen. Es geht hier um keine bloßen Theorien, sondern um Fakten. Die vorliegenden Fakten sind mehr als ausreichend, um jemandem die Vorbildfunktion zu entziehen. Gerade junge Leute, die sich an ihrem "Fußballheld“ und seinen Handlungen orientieren, müssen sehen, dass ein solches Handeln nicht ohne Konsequenzen bleibt. Dass ein solches Handeln schlicht falsch ist!

Der DFB, FC Bayern München und FIFA werden zur Handlung aufgefordert. Um ein öffentliches Statement bzgl. der Zukunft von Jérôme Boateng wird gebeten.

Für einen Jérôme Boateng wäre es sogar vorteilhafter sich freiwillig komplett aus der Nationalmannschaft, sowie der restlichen Fußballwelt und Öffentlichkeit, zurückzuziehen. Aufgrund der derzeitigen Situation und den Spielen ohne Publikum hat er das Glück nicht öffentlich und live vom Publikum „ausgeboot“ zu werden. Sonst würde die Situation jetzt anders aussehen und weder Jérôme Boateng, noch der DFB, FC Bayern München oder die FIFA, hätten die Möglichkeit die Geschehnisse langfristig zu ignorieren. Das Thema kann und darf nicht totgeschwiegen werden. Handeln wir jetzt!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 5.000.
Bei 5.000 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!