Ja! zum 50m Hallenbad Süd in Tübingen

Ja! zum 50m Hallenbad Süd in Tübingen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.
Bei 2.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!
Pattrick Hueper hat diese Petition an Gemeinderat Tübingen gestartet.

Die Universitätsstadt Tübingen benötigt für ihre über 90.000 Einwohner Hallenbäder mit einer Wasserfläche von 1.750 m2.
Tatsächlich haben die beiden sanierungsbedürftigen Bäder (Uhlandbad und Hallenbad Nord) nur rund 750 m2.
Es fehlen also 1.000 m2 Wasserfläche!
In den letzten Jahren wurden verschiedene Varianten zur Lösung des Problems untersucht.
Die wirtschaftlichste und bedarfsdeckende Variante ist das sogenannte Nord-Süd-Konzept mit dem Neubau des 50 Meter Hallenbades Süd und der Sanierung/Neubau des Hallenbades Nord.
Bei der ersten BürgerApp-Befragung in Tübingen sprach sich die Mehrheit für das 50 Meter Hallenbad aus Ergebnis der Bürger App Abstimmung.

Bedarf an Wasserfläche ist in Tübingen unbestritten. Durch mehrere sanierungsbedingte Schließungen des Hallenbad Nord und dann coronabedingte Schließungen ist die Situation nochmal um einiges dramatischer geworden. Schulen, Schwimmschulen und Vereine hatten keine Möglichkeit die Schwimmausbildung durchzuführen. Auch jetzt noch sind die Wartelisten für Schwimmkurse lang obwohl in begrenztem Umfang wieder Kurse stattfinden. Beide vorhandenen Tübinger Bäder sind dringend sanierungsbedürftig. Ein weiterer Ausfall von Wasserfläche muss unbedingt verhindert werden. 

Das "Nord-Süd Konzept" das von Experten mit Unterstützung vieler Tübinger Vereine und den Stadtwerken ausgearbeitet wurde sieht vor:

- Neubau eines 50m Hallenbad Süd

- Sanierung des Hallenbad Nord

Nur mit einem flexiblen 50m Hallenbad Süd haben wir die Möglichkeit zum Beispiel gleichzeitig Schulen/Vereine und Öffentlichkeit Wasserfläche zur Verfügung zu stellen und so den Bedarf abzudecken.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.
Bei 2.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!