Petition Closed
Petitioning Bürgermeister Grad Krk and 8 others

Gemeinden der Insel Krk/Kroatien: Das Tierheim auf der Insel unterstützen und Versprechen einlösen.

 

 

Auf der Insel Krk, gibt es kein fertiges Tierheim, die von den Gemeinden versprochenen Arbeiten wurden nicht eingehalten. Der örtliche Tierschutzverein kämpft täglich ums Überleben der Straßentiere. Viele der Straßentiere werden bei den Tierschützern privat versorgt.

Wir erwarten von den Gemeinden:

Stadt Krk , Gemeinde Omišalj, Gemeinde Malinska- Dubašnica, Gemeinde Dobrinj,
Gemeinde Vrbnik, Gemeinde Punat;

-dass sie dem Tierschutz auf der Insel Krk eine Chance geben und
wenigstens den Bau des Tierheims nicht verhindern;

- dass sie ausreichende finanzielle Mittel für eine Ganztagskraft, sowie für Futter und die
Medizinische Versorgung zur Verfügung stellen, damit nicht einige Rentner die Verpflichtungen der
Gemeinden übernehmen müssen;

- dass sie Hilfe von Freiwilligen zulässt und diese nicht behindert sondern Unterstützt werden;

- dass keine Tiere die Gesund sind und ohne medizinische Gründe, getötet werden;

- dass Straßenkatzen eingefangen werden können und auf Kosten der Gemeinden kastriert werden;

- dass die Gemeinden es verhindern das Hunde ein Leben lang und oft ohne Schutz an der Kette
gehalten werden;

Wir wollen nicht mehr, als ein WÜRDIGES LEBEN für die Tiere der Insel Krk

Verein zur Förderung des Tierschutzverein Felix-Krk e.V.

Michael Blume

 

Letter to
Bürgermeister Grad Krk
Bürgermeister Opcine Omisalj
Bürgermeister Opcina Malinska- Dubašnica
and 6 others
Bürgermeister Opcina Dobrinj
Bürgermeister Opcina Vrbnik
Bürgermeister Opcina Punat
Zeitung Novi List
Präsidentin Anica Spicijarić
Präsidentin Anica Spicijarić
Das Tierheim auf der Insel unterstützen und Versprechen einlösen.

Auf der Insel Krk, gibt es kein fertiges Tierheim, die von den Gemeinden versprochenen Arbeiten wurden nicht eingehalten. Der örtliche Tierschutzverein kämpft täglich ums Überleben der Straßentiere. Viele der Straßentiere werden bei den Tierschützern privat versorgt.

Wir erwarten von den Gemeinden:

Stadt Krk , Gemeinde Omišalj, Gemeinde Malinska- Dubašnica, Gemeinde Dobrinj,
Gemeinde Vrbnik, Gemeinde Punat;

-dass sie dem Tierschutz auf der Insel Krk eine Chance geben und
wenigstens den Bau des Tierheims nicht verhindern;

- dass sie ausreichende finanzielle Mittel für eine Ganztagskraft, sowie für Futter und die
Medizinische Versorgung zur Verfügung stellen, damit nicht einige Rentner die Verpflichtungen der
Gemeinden übernehmen müssen;

- dass sie Hilfe von Freiwilligen zulässt und diese nicht behindert sondern Unterstützt werden;

- dass keine Tiere die Gesund sind und ohne medizinische Gründe, getötet werden;

- dass Straßenkatzen eingefangen werden können und auf Kosten der Gemeinden kastriert werden;

- dass die Gemeinden es verhindern das Hunde ein Leben lang und oft ohne Schutz an der Kette
gehalten werden;

facebook: Tierschutz auf der Insel Krk/Kroatien
Wir wollen nicht mehr, als ein WÜRDIGES LEBEN für die Tiere der Insel Krk