Gegen Finanzierung der Gewalttaten in Belarus

Gegen Finanzierung der Gewalttaten in Belarus

0 людей подписали. Следующая цель: 500
Когда эта петиция соберет 500 подписей, она вероятнее всего будет отображаться в подборке рекомендуемых петиций!

Anton Malkin создал(а) эту петицию, адресованную Bayer AG (Bayer Nachhaltigkeit Team Menschenrechte) и

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bitten wir, die Unterzeichnenden, Sie um Ihre Stellungnahme bezüglich der Zusammenarbeit Ihres Unternehmens mit der Regierung von Belarus (Weißrussland) sowie mit den staatlichen belarusischen Unternehmen.

Wir schätzen die Tätigkeit Ihres Unternehmens als eines der wichtigsten Partner der Republik Belarus sehr. Die Situation hat sich jedoch vorläufig geändert, was auch eine entsprechende Reaktion Ihrerseits erfordert. Derzeit planen wir die Veröffentlichung einer Liste bedeutender Unternehmen, die durch ihre Zusammenarbeit mit dem sowohl international, als auch durch das Volk nicht anerkannten Regime Lukaschenkos dessen Ende hinauszögern und somit Entführungen, massenhafte Folter und Morde an unschuldigen Bürgern fördern. Gleichzeitig wird eine Liste der Unternehmen, die die europäischen Werte nicht nur deklarieren, sondern auch durch das vorläufige Ruhenlassen der Zusammenarbeit mit dem Regime leben, veröffentlicht.

Die offensichtliche Dreistigkeit der Wahlfälschungen hat das Volk in Belarus zu friedlichen Demonstrationen und Streiks noch nie gesehener Größenordnung bewegt. Das belarusische Volk fordert Neuwahlen.
Das Regime antwortet mit seit dem 9. August ununterbrochener Grausamkeit. Bis heute wurden verzeichnet:
- ca. 14.000 Festnahmen, Verhaftungen und Entführungen;
- 450 Anzeigen wegen Folter beim OHCHR (UNO), 1.800 Anzeigen wegen Gewalt bei Festnahmen und Verhaftungen im Inland, Dunkelziffer unbekannt;
- ca. 200 Schwerverletzte, darunter auch Kinder;
- drei staatlich anerkannte Todesopfer, vier Verstorbener bei ungewöhnlichen Umständen, mindestens sechs vermisste Personen, die möglicherweise auch getötet wurden;
- mehr als 800 Personen im Exil, einige davon abgeschoben;
- 102 politische Gefangene.
Das Ausmaß der willkürlichen Festnahmen, Entführungen und Folter hat die Kapazitätsgrenzen des Repressionsapparates bei weitem überschritten. Auch Kinder, schwangere Frauen und ältere Menschen bleiben nicht verschont.

Die Position der Europäischen Union ist eindeutig. Am 23. September hat der ehemalige Präsident Lukaschenko die Reste seiner Legitimität verloren. Sowohl die Bundesregierung als auch die Außenvertretung des Europäischen Parlamentes haben am gleichen Tag das Regime Lukaschenkos für nicht legitim erklärt.

Da es zwischen Deutschland und Belarus kein Wirtschaftsabkommen gibt, spielen Stellungnahmen der wichtigsten wirtschaftlichen Akteure, zu denen auch Ihr Unternehmen gehört, eine Schlüsselrolle. Die Wichtigkeit des wirtschaftlichen Drucks kann nicht unterschätzt werden. Jeder Tag der Proteste kostet das Regime gewaltige Summen. Die Zahlungsunfähigkeit und damit das Ende des Regimes werden kurzfristig erwartet. Für Ihr Unternehmen könnte dies zum Ausfall von Zahlungen seitens staatlicher Unternehmen führen.

Jetzt sind Sie gefragt: würden Sie in dieser besonderen Situation die Zusammenarbeit mit den staatlichen Unternehmen und der Regierung vorläufig ruhen lassen? Auch wenn Sie dadurch das Ende des Regimes nur um wenige Tage näher bringen, retten Sie damit die Gesundheit und möglicherweise das Leben vieler Menschen, deren Dankbarkeit im neuen Belarus für Sie spürbar sein wird.

Wir sind uns sicher, dass gesunde soziale Verhältnisse auf die Zusammenarbeit nicht nur zwischen den Unternehmen, sondern auch auf das Zusammenleben in Europa einen positiven Effekt haben werden. Das Ruhen der Zusammenarbeit mit dem Regime und den staatlichen Unternehmen wird für Sie deutliche Vorteile sowohl in Belarus, als auch in Deutschland bringen. Sollte aber Ihre Konkurrenz versuchen, Ihre Gewissenhaftigkeit auszunutzen, sichern wir Ihnen eine entsprechende Reaktion durch unsere Netzwerke und die Presse zu.

Die ersten Listen und Stellungnahmen der hiermit befragten Unternehmen wurden am 4. Oktober in Köln bekannt gegeben. Weitere Veröffentlichungen in der Presse und die Zusammenarbeit mit der Politik werden laufend bis zum Fall der Regime getätigt.

Vielen Dank! Für die Zeit nach Lukaschenko wünschen wir Ihnen viel Erfolg und die Erfüllung aller Ihrer Unternehmensziele!

Mit Freundlichen Grüßen,

0 людей подписали. Следующая цель: 500
Когда эта петиция соберет 500 подписей, она вероятнее всего будет отображаться в подборке рекомендуемых петиций!