Gegen Cyber-Mobbing: Automatisches Verfallsdatum für Tellonym-Posts

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Auf Tellonym kann sich jeder ein Konto zulegen. Theoretisch schreiben die Nutzungsbedingungen vor, dass Nutzer ein Alter von mindestens 18 Jahren bzw. 13 Jahren mit Einwilligung der Eltern haben müssen.

Offensichtlich schaffen es gerade viele jüngere Kinder, diese Altersbeschränkungen zu umgehen.

Ein Nutzer kann nun Anfragen (sog. Tells) von anderen Nutzern oder anonymen Personen ohne Nutzerkonto bekommen. Diese sind zunächst versteckt, werden aber öffentlich für jedermann sichtbar, sobald der Nutzer darauf antwortet. In diesen Anfragen und Antworten werden oft Aussagen über unbeteiligte Dritte getätigt.

Auch wenn nicht gleich jede Aussage Mobbing ist, so könnte dennoch die Summe und Intensität von unsanften Aussagen den Tatbestand des Mobbings erfüllen. Es sollte allen bewusst sein, dass gerade Teenager schnell emotional angreifbar sind.

Natürlich finden unsanfte Interaktionen inklusive Beleidigungen auch im realen Leben statt, allerdings werden diese schnell Erinnerung und verblassen. Tellonym hingegen vergisst nicht.

Diese Petition fordert daher ein Verfallsdatum für Posts auf Tellonym. Öffentlich sichtbare Posts sollen spätestens nach einem Monat von Tellonym automatisch gelöscht werden.

Diese Petition fordert außerdem, dass generell Namen in Posts auf Tellonym entfernt bzw. geschwärzt werden, so dass keine Aussagen über Dritte veröffentlicht werden können.

Wenn Ihr unterschreibt, achtet unbedingt auf die Bestätigungsmail von change.org. Die landet manchmal im Spam-Folder.