#AthletesHealthFirstTeamGER - Gefährlichen Hitze-Marathon bei EM in München verhindern

#AthletesHealthFirstTeamGER - Gefährlichen Hitze-Marathon bei EM in München verhindern

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.
Bei 2.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!
Cecilia Wenig hat diese Petition an European Athletics (Europäischer Leichtathletik-Verband) und European Championships gestartet.

Gefährlichen Hitze-Marathon bei der EM in München verhindern, Startzeiten verschieben.

European Athletics (Europäischer Leichtathletik-Verband) und European Championships: #AthletesHealthFirstTeamGER

Ausdauer-Wettkämpfe bei extremen Wetterbedinungen waren in jüngster Vergangenheit ein heiß diskutiertes Thema. Nach unschönen Bildern mit teilweise zusammenbrechenden Athleten bei hohen Temperaturen haben führende Sportverbände wie das Internationale Olympische Komitee (IOC) und der internationale Leichtahletik-Verband (WA) inzwischen reagiert und entsprechende Meisterschafts-Wettkämpfe im Hochsommer zumindest so verlegt, dass den Athleten die extremsten Bedingungen erspart geblieben sind. Doch die Veranstalter der Leichtathletik- Europameisterschaften in München - European Athletics und European Championships - haben nun die Marathon-Startzeiten für die Rennen am 15. August 2022 auf 10.30 Uhr (Frauen) und 11.30 Uhr (Männer) gelegt. Den Athleten droht somit ein hartes und gegebenenfalls gesundheitsgefährdendes Hitzerennen.


Athleten haben versucht bei European Athletics und European Championships eine Verlegung der Startzeiten zu erwirken. Doch die Verbände sehen bisher keinen Grund, etwas zu ändern. Der Verdacht liegt nahe, dass Zuschauerzahlen und TV-Einschaltquoten wichtiger sind als die Gesundheit der Athleten.


Mit möglichst vielen Unterschriften dieser Petition wollen Deutschlands Top-Marathonläufer, die in München sogar Medaillenchancen haben, die verantwortlichen Funktionäre zu einem Umdenken bewegen.


Bitte teilt dieses Thema auch über Eure Instagram- und Social-Media-Accounts: #AthletesHealthFirstTeamGER

 

#AthletesHealthFirstTeamGER > die Initiatoren:

Melat Kejeta (6. Olympia-Marathon 2021,Halbmarathon-Vize-Weltmeisterin 2020)

Amanal Petros (Deutscher Marathon-Rekordhalter und Olympiateilnehmer 2021)

Katharina Steinruck (Marathon-Olympiateilnehmerin 2021)

Richard Ringer (Marathon-Olympiateilnehmer 2021)

Deborah Schöneborn (Marathon-Olympiateilnehmerin 2021)

Hendrik Pfeiffer (Marathon-Olympiateilnehmer 2021)

Rabea Schöneborn (9. Berlin-Marathon 2021)

Philipp Pflieger (Marathon-Olympiateilnehmer 2016) 

Fabienne Königstein (EM-Teilnehmerin 2018)

Simon Boch (1. Dresden-Marathon 2021)

Laura Hottenrott (EM-Teilnehmerin 2018)

Tom Gröschel (EM-Teilnehmer 2018)

Dominika Mayer (2. Dresden-Halbmarathon 2021)

Johannes Motschmann (11. Rotterdam-Marathon 2021)

Sebastian Hendel (2. Halbmarathon Hamburg 2021)


#AthletesHealthFirstTeamGER wird unterstützt von:
German Road Races (GRR)

Deutscher Leichtathletik Verband (DLV) 

Runner‘s World www.runnersworld.de

www.laufen.de

Mainova Frankfurt-Marathon

Horst Milde (Gründer Berlin Marathon, Gründer German Road Races)

Race News Service 

Text: Race News Service, Foto (Copyright): photorun.net 

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.
Bei 2.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!