Petition update

#Elternprotest - Frage Deine Krankenkasse!

Eltern Protest
Germany

May 19, 2015 — Die zukünftige Situation in der Geburtshilfe ist seit dem Abbruch der Verhandlungen zwischen dem GKV-Spitzenverband und dem Deutschen Hebammenverband undurchsichtig und einfach unklar. Also fragt bitte direkt Eure Krankenkasse, wie es weitergehen soll. Einige von Euch haben schon bei ihrer Krankenkasse oder gar beim GKV-SV nachgehakt, doch es kam nur ein allgemeines Standardschreiben zurück. Deshalb zögert nicht und antwortet darauf! Und zwar individuell!

Ihr wisst nicht wie? Wir helfen Euch dabei:

- Schreibt Euer persönliches Interesse nieder. Warum ist es Euch wichtig, hier genau nachzufragen?

- Keine seitenlangen Erläuterungen darüber, welches der genannten Kriterien wie auszulegen ist. Ggf. könnt ihr auf Links zu Studien oder einem guten Artikel verweisen – um zu zeigen, dass Ihr sehr wohl verstanden habt, worum es geht.

- Im Kern geht es um die Beschneidung des Selbstbestimmungsrechts der Frauen. Der GKV-SV unterstellt den Müttern, dass sie zugunsten eines speziell gewünschten Geburtserlebnisses bereit sind, das Leben ihres Kindes/ihrer Kinder zu riskieren.

- Bleibt Ihr selbst! Viele Krankenversicherungen bieten Beratungen zu „mündigen Patientenentscheidungen“ an. Diese Mündigkeit sprechen sie den Frauen nun ab.

- Fordert! Was wollt Ihr konkret, was der GKV-SV / die Krankenkasse tun soll?
Ich fordere Sie deshalb auf, von dieser geplanten Neuregelung abzusehen…
Ich fordere Sie deshalb auf, im Sinne der Sicherheit und Qualität in der Geburtshilfe ausschließlich mit evidenzbasierten Kriterien im Zusammenhang mit der individuellen Betrachtung meiner persönlichen Situation zu arbeiten.

- Erklärt Eure Rechte!
Ich behalte mir das Recht zur Klage vor…
Einer möglichen Musterklage werde ich mich anschließen…

- Gern auch polemisch/polarisierend werden.
Ich fordere Sie deshalb auf, den Kliniken Kaiserschnitte nur noch in Anerkennung der tatsächlichen medizinischen Indikation (laut WHO 12 – 15% aller Geburten) zu vergüten...
Ich fordere Sie deshalb auf, Unfälle durch Risikosportarten oder „Genuss“ von Alkohol oder Drogen von der Kassenleistung auszunehmen. ….

- Mit einer freundlichen Schlussformel enden.

Genauere Informationen zum Hintergrund und Unterstützung bei Formulierungen findet Ihr hier: Hebammenunterstuetzung.de und in der facebook-Gruppe (www.facebook.com/groups/hebammenunterstuetzung/).

Viele Grüße quer durch Deutschland,
Michael, Hanno, Julia und Christina

P.S.: Wir sind schon ganz aufgeregt! Heute erreicht unsere Petition 100.000 UnterstützerInnen! Danke!


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.