Petition Closed

Mein Name ist Lovely. Am 23. Februar 2006 änderte sich mein Leben für immer. Es war der Tag, an dem in der Textil-Fabrik KTS in Chittagong, Bangladesch, ein verheerendes Feuer ausbrach. Ich war 11 Jahre alt und meine Arbeit bestand darin, Socken zu verpacken. Für uns Arbeiter war die Fabrik eine Todesfalle. Es gab keinen Feuerlöscher, geschweige denn eine Brandschutzordnung. Als das Feuer ausbrach, konnten wir nicht entkommen, weil das Management die Ausgänge verriegelt hatte. 63 meiner Kollegen starben und 150 von uns wurden verletzt.

In den Wirren des Feuers, fiel ich die Treppe hinunter. Als ich im Krankenhaus erwachte, erfuhr ich, dass ich durch meine Verletzungen für den Rest meines Lebens arbeitsunfähig bin.

Heute finde ich den Mut, mich an Sie zu wenden, denn ich habe genug. Sechs Jahre später haben sich die Arbeitsbedingungen in Bangladesch kaum verändert. Seit 2005 sind mehr als 700 Beschäftigte durch Brände in Fabriken der Bekleidungsindustrie umgekommen. Jeden Tag frage ich mich: Ist heute wieder ein Tag, an dem ein Feuer ausbricht und Menschen sterben werden?

29 Arbeiter starben in einer Fabrik, die an Gap liefert. Am 24. November 2012 starben 111 Arbeiter bei einem Brand in einer Fabrik, die unter anderem Kik beliefert. Ich möchte nicht mehr schweigen.

Bitte unterschreiben Sie als Träger der Bekleidung, die von uns Bangladeschern genäht wird, meine Petition an die großen Einkäufer Bangladeschs – Gap und Walmart.

Ziel ist es, die Unternehmen zu überzeugen, dem unabhängigen Brandschutzprogramm*, welches von zahlreichen Gewerkschaften und Organisationen unterstützt wird, beizutreten. Schon heute sind große Unternehmen wie PVH (Tommy Hilfiger & Calvin Klein) und Tchibo Teil dieses wichtigen Prozesses.

Herzlichen Dank.

PS. Diese Petition richtete sich ursprünglich auch an H&M. Im Mai 2013 hat H&M das "Bangladesh Safety Accord" unterzeichnet. Dafür sagen wir Danke! Danke, dass H&M diese Entscheidung getroffen hat. 

*Unabhängige Brandschutz- und Gebäudesicherheitserklärung von Bangladesch

Letter to
Global Human Resources and Corporate Affairs, Gap Inc. Eva Sage-Gavin
Nachhaltiger Einkauf, Walmart Barbara Gregory
Unterstützen Sie das unabhängige Brandschutzprogramm der Gewerkschaften!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bin bestürzt zu erfahren, dass am 24. November Arbeiter aus Ihren Zulieferbetrieben durch ein Feuer umgekommen sind.

Als Konsument bitte ich Sie, genauso wie Tchibo, Tommy Hilfiger und Calvin Klein, Bagladeschs unabhängigem Brandschutzprogramm beizutreten. Die 'Brandschutz- und Gebäudesicherheitserklärung' sichert die Einbindung der Arbeiter, eine transparente Durchführung und unterstützt eine verbindliche Erklärung, sich für die Sicherheit der Arbeiter einzusetzen. Das Programm setzt sich dafür ein, die Leben der Menschen in der Bekleidungsindustrie zu schützen.

Herzlichen Dank, dass Sie dieses wichtige Anliegen unterstützen.