Petitioning Präsident Südkoreas

Freilassung aller politisch Gefangenen in Südkorea!

131
Supporters

An dem Präsident der Republik Südkorea,

der Kerzenlicht-Protest in Südkorea eröffnete ein neues Kapitel in der Historie der weltweit demokratischen Bewegung.

Dieser friedliche Protest führte dazu, dass die ehemalige Präsidentin Park Geun-Hye, die die vom Volk anvertraute Macht als Staatsoberhaupt missbrauchte, ihres Amtes enthoben wurde.

Chefs der großen Unternehmen und der frühere Stabschef von Park Geun-Hye, die in dem Machtmissbrauch verwickelt gewesen waren, wurden inhaftiert.

Ein wichtiges Beispiel für den Machtmissbrauch ist die Aufstellung der „Schwarzen Liste“, die die mutmaßlichen Gegner der Park Regierung erfasst.

Von der „Schwarzen-Liste“ umfassten Personen oder Organisationen wurden gezielt diskriminiert. Durch den Ermittlungsprozess gegen den früheren Stabschef von Park Geun-Hye, welcher für die Aufstellung der „Schwarzen-Liste“ verantwortlich war, wurde ebenfalls die Beeinflussung des Urteils über das Verbot der Vereinten Progressiven Partei bestätigt.

 Obwohl alle, die des Machtmissbrauchs angeklagt wurden, auch ihres Amtes enthoben wurden, sind immer noch oppositionelle Politiker, Friedensaktivisten, und Gewerkschaftler, die gegen diesen Machtmissbrauch protestiert hatten, inhaftiert.

Lee Seok-Ki, früherer Abgeordnete der Nationalen Versammlung Koreas ist seit 2013 in Isolationshaft, weil dieser in einer öffentlichen Tagung aufgerufen hatte, gegen ein Aufkommen des Kriegs zu protestieren.

Der Präsident des koreanischen Gewerkschaftsbundes (KTCU), der eine Massendemonstration gegen die von der Regierung vorangetriebene Arbeitsrechtsreform organisiert hatte, ist ebenfalls noch inhaftiert.

Des Weiteren sitzen viele weitere andere oppositionelle Politiker, Gewerkschaftler, und Friedensaktivisten zu Unrecht im Gefängnis.

Diesen politischen Gefangenen ist die Freiheit absolut entzogen worden, alle von ihnen sitzen völlig von der Welt isoliert in Einzelhaft.

Dies stellt eine schwere Verletzung der Meinungsfreiheit und der Vereinigungs-und Versammlungsfreiheit, manifestiert in der Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und dem Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte der UNO, dar.

Nach der Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und dem Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte der UNO hat jeder das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung.

Wir fordern den neuen Präsidenten Südkoreas auf, die Meinung der Millionen Bürger und Bürgerinnen nach dem ewigen Frieden und mehr Demokratie zu respektieren.

Wir fordern die Freilassung der rechtswidrig inhaftierten Politiker und allen anderen politischen Gefangenen!

Weitere Informationen : freilassunglee.de

>> Petitionsbrief und Informaterial herunterladen

 

[ English text ]

Dear President,

 Historical Peaceful Candlelight Protest arose from overwhelming struggle and yearn for peace and democracy by the citizens of Republic of Korea. Mesmerizing the world by setting new standards of peaceful protest, millions of peaceful candle lights started a new chapter in history.  New standards for peaceful protest resulted in peaceful removal from the office of those who abused the powers entrusted upon them by the people.

 Former president Park Geun-hye abused the powers entrusted upon her by the people, resulting impeachment by the National Assembly and the Constitutional Court accepting the impeachment.  Politicians as well as corporate leaders who were involved with the former president’s abusing of power arrested and on trial for their wrong doings.

 An example of abuse of power was creating a “Blacklist” of people, entities, and/or organizations. Names on such list included those who are supposedly against the Park administration.  Such document was used as a tool to place harm and inflict discrimination to those on the “Blacklist”.  Duration of the impeachment process evidence arose; same positions of power who created the “Blacklist” influenced and decided on disbanding the United Progressive Party (UPP).

 Courts finding No evidence of wrong doings for the accusations made, many are still unjustly jailed:

Lawmaker Lee Seok-ki’s appeal to the public was to prevent advent of war, yet he is still imprisoned serving his nine years’ sentence.

  Activist Han Sang-kyun of the Korean Confederation of Trade Unions (KCTU), organizing rallies asking for revision of the existing labor laws resulted in five years’ imprisonment time which he is still serving.

 Many other political activists, trade unionists, and peace activists are still unjustly jailed.

 Unjustly jailed are absolutely stripped of their freedom, all of them are completely isolated from the outside world repressed in a very small solitary confinement.

 This is a serious violations of The Rights to Freedom of Thought, Conscience, Opinion, Expression, Association and Assembly which are the realization of human rights as laid down by the Universal Declaration of Human Rights and the International Covenant on Civil and Political Rights.

 We urge the new incumbent administration of Republic of Korea to uphold to the expectations of the millions of citizens’ deep yearning for peace, democracy and freedom. 

 We call for the release of Prisoners of Conscience and Free All Political Prisoners and Free those who are Unjustly Jailed including Lawmaker Lee Seok-ki.

 Sincerely,

 

This petition will be delivered to:
  • Präsident Südkoreas


    Save Lee started this petition with a single signature, and now has 131 supporters. Start a petition today to change something you care about.




    This petition can’t win without you

    Add your name to help “Freilassung aller politisch Gefangenen in Südkorea!” win today. Every signature matters.