Freihamer Park - statt 6 spurige A99

Freihamer Park - statt 6 spurige A99

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.
Bei 1.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!

Margit Lottes hat diese Petition an Frau Habenschaden (2. Bürgermeisterin München) gestartet.

Der Klimawandel wird von Jahr zu Jahr sichtbarer und in seinen Auswirkungen bedrohlicher. Statt effektive Maßnahmen dagegen zu ergreifen, plant der Staat noch Autobahnen auszubauen. So soll die A99 in den nächsten Jahren von 4 auf 6 Spuren verbreitert werden. Dafür soll der für 2022 geplante  Freihamer Park wesentlich verkleinert werden. In Freiham sollen aber zukünftig 25000 Menschen auf engem Raum leben. Für sie bedeutet dieser Ausbau weniger Lebensqualität durch mehr Lärm, schlechtere Luft und weniger Naherholungsmöglichkeiten. Sie brauchen aber mehr statt weniger Grünflächen. Auch für die Stadt München haben diese grünen Lungen, gerade in den überdurchschnittlich heißen Sommertagen eine wichtige Bedeutung. Wir forden in Anbetracht der Klimakatastrophe den Bau neuer und den Ausbau bestehender Autobahnen endgültig einzustellen. Wir brauchen alternative Mobilitätskonzepte und kein "Heranzüchten" weiterer Verkehrsströme. Die Zeiten ständiger Zunahme des Individualverkehrs müssen zu  Ende gehen. Wir fordern daher eine strikte Wendung in der Verkehrspolitik. Natur muss in jedem Fall Vorrang haben. Kein Ausbau der A99, weder jetzt noch später!

 

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.
Bei 1.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!