Jetzt aufstehen gegen Lehrernotstand!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Seit mehreren Jahren erfahren wir eine fortwährende Verschlechterung der Unterrichtssituation in ALLEN SCHULFORMEN. Der Unterricht unserer Kinder ist nicht mehr sichergestellt. Er fällt ganz aus, die Klasse wird aufgeteilt oder betreut, jedoch nicht unterrichtet. Vertretungsreserven gibt es nicht. Aus unserer Sicht wird der in der Landesverfassung Baden-Württemberg verankerte BILDUNGSAUFTRAG NICHT mehr hinreichend erfüllt. Durch massiven LEHRERNOTSTAND und die damit verbundenen Unterrichtsausfälle wird das RECHT AUF BILDUNG unserer Kinder nicht mehr gewährleistet. An dieser Situation muss sich SOFORT etwas ändern.

Wir sagen: Jetzt aufstehen gegen den massiven Lehrermangel in Baden-Württemberg!

Stellvertretend für unsere Kinder FORDERN wir:

-        eine konstante Sicherstellung des Unterrichts,

-        die Einstellung von Lehrkräften und

-        ein flexibleres, schnelleres Entsenden von Lehrkräften bei Krankheits-/Schwangerschafts- und Elternzeitvertretungen.

Der Unterricht muss an allen Schulen ZU JEDER ZEIT sichergestellt werden.

Nur so ist der Bildungsauftrag für ALLE Kinder in Baden-Württemberg zu erfüllen.

 

Die Eltern des Landes Baden-Württemberg



Heute: Eltern verlässt sich auf Sie

Eltern Baden-Württemberg benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Frau Dr. Susanne Eisenmann: Jetzt aufstehen gegen Lehrernotstand!”. Jetzt machen Sie Eltern und 819 Unterstützer/innen mit.