Petition update

KEIN APRILSCHERZ, SONDERN TÖDLICHER ERNST: march, women’s HIS-STORY month

Professor Dr. Kristina Wolff
Germany

Apr 1, 2021 — 

Im Vergleich mit den Jahren 2019 und 2020 ist auch im März dieses Jahres, genau wie im Februar 2021, ein deutlicher Anstieg deutscher Femizide festzustellen.

Zunehmend sind zudem Gewaltdelikte gegen Mädchen und Frauen im öffentlichen, bzw. halböffentlichen Raum, d.h. die Gefahrensituation für Unbeteiligte durch die strukturell bedingten, männlichen Gewaltexzesse steigt. 58 deutsche Femizide in 2021 belegen das innenpolitische Sicherheitsrisiko. Hier der März:

† 28. März 2021 #Senden: Die drei gemeinsamen Kinder finden ihre vom Vater (und Ehemann) getötete 33-jährige Mutter. (Bayern)

† 28. März 2021 #BadWörishofen: Eine 35-jährige Frau wird von einem Bekannten erstochen. (Bayern)

† 25. März 2021 #Haan: Eine 47-jährige Frau wird von ihrem Ehemann erschossen. (Nordrheinland-Westfalen)

† 24. März 2021 #Bochum: Eine 47-jährige Frau wird von ihrem vorbestraften Bekannten umgebracht. Sie ist erfroren. Sie wurde nackt in einer Duschtasse gefunden. (Nordrheinland-Westfalen)

† 24. März 2021 #Horst: Wie zu Beginn des Monats März fliegt ein Haus in die Luft. Nur 65km von Nortorf entfernt, wird eine 56-jährige Frau tot aus den Trümmern der Explosion geborgen. Die Ermittlungsbehörden haben einen Femizid bis heute nicht ausgeschlossen. (Schleswig-Holstein)

† 24. März 2021 #Delmenhorst: Eine 28-jährige Frau wird vor den Augen ihrer drei Kinder von ihrem Ehemann erstochen. (Niedersachsen)

† 21. März 2021 #Bochum: Eine 68-jährige Frau wird von ihrem Sohn erstochen. (Nordrhein-Westfalen)

† 19. März 2021 #Neuenrade: Die 24-jährige Frances U. wird vom Vater ihrer beiden Kinder (2,3) umgebracht. (Nordrhein-Westfalen)

† 18. März 2021 #Lampertheim: Eine 50-jährige Frau wird tot in der ehelichen Wohnung aufgefunden. Pressemitteilungen zufolge war sie bereits länger tot, die Staatsanwaltschaft ermittelte. Dann heißt es in der Presse: sie sei „mit hoher Wahrscheinlichkeit eines natürlichen Todes gestorben“, obwohl: „die exakte Todesursache der 50-Jährigen sei aber weiter ungeklärt.“ (Hessen)

† 16. März 2021 #Crimkitschau: Eine 62-jährige Frau wird von ihrem Ehemann erwürgt. Der Täter/Töter war bereits vor dem Femizid verhaltensauffällig. (Sachsen)

† 16. März 2021 #Leichlingen: Eine 73-jährige Frau wird von ihrem Sohn getötet. (Nordrhein-Westfalen)

† 13. März 2021 #Berne: Eine 30-jährige Frau, von ihrem Bekannten erstochen (Niedersachsen)

† 12. März 2021 #München: Ein ca. 4-jähriges Mädchen wird vom eigenen Vater, einem Lehrer, in den Tod gesprungen (Bayern)

† 12. März 2021 #Chemnitz: Eine 89-jährige Frau wird von ihrem Ehemann umgebracht. (Sachsen)

† 11. März 2021 #Mörshausen: Die 53-jährige Anja K. wird von ihrem Mitbewohner umgebracht. Sie galt als außerordentlich lebensfroh, obwohl sie unter multipler Sklerose litt und seit Jahren auf einen Rollstuhl angewiesen war. (Hessen)

† 11. März 2021 #Schwalbach: Die 59-jährige Margot S. wird von einem Bekannten erstochen. (Hessen)

† 10. März 2021 #Padenstedt: Als die Staatsanwaltschaft ein Verfahren wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt zur vermissten, 48-jährigen Christianne Shemul B.-G. einleitet, suizidiert sich ihr Ehemann. Ihr Lebensgefährte berichtet von häuslicher Gewalt im Vorfeld. (Schleswig-Holstein)

† 09. März 2021 #Weilerbach: Eine 60-jährige Frau wird von ihrem Sohn umgebracht, ebenso, wie ihr Lebensgefährte. Etliche Polizeibeamt*innen, SEK, Hunde und Helikoptereinsätze sind von Nöten, um den Killer nach 2,5 Tagen Flucht festzusetzen. (Rheinland-Pfalz)

† 04. März 2021 #Monheim: Eine 32-jährige Frau wird von ihrem Lebensgefährten erschlagen. (Nordrhein-Westfalen)

† 03. März 2021 in #Berlin: Eine 58-jährige Frau wird von ihrem Sohn getötet. (Berlin)

† 01. März 2021 #Nortorf: Die 54-jährige Jutta S. wird, samt Haus vom Ehemann in die Luft gesprengt. Nachbar*innen berichten von häuslicher Gewalt im Vorfeld. (Schleswig-Holstein)

PLUS: Die Kindstötung gegen die Kindsmutter

† 21. März 2021 in Kleinsendelbach: Der 9-jährige Matteo wird von seinem Vater umgebracht – kurz bevor seine Mutter ihn nach einem Besuchswochenende abholen will. Kleinsendelbach ist ca. 200km entfernt von der bayerischen Landeshauptstadt München, in der am 12.03.2021 ein Lehrer seine ca. 4-jährige Tochter in den Tod sprang. (Bayern)

PLUS: Die Vielzahl zufällig überlebter Femizid-Versuche, bzw. Fälle, bei denen nicht bekannt ist, ob die Betroffene das Attentat überlebt hat

29. März 2021 #Kiel: Eine 40-jährige Frau wird, genau, wie ihr Lebensgefährte, im öffentlichen Raum von einem Bekannten mit Messerstichen attackiert und schwer verletzt. (Schleswig-Holstein)

27. März 2021 #Kassel: Eine 45-jährige Frau wird am helllichten Tag und im öffentlichen Raum von einem Bekannten gewürgt und mit einem Messer schwer verletzt. (Hessen)

26. März 2021 #Berlin: Eine 52-jährige Frau wird in einer öffentlichen Parkanlage mit Messerstichen niedergestochen und schwer verletzt. (Berlin)

23. März 2021 #Stuttgart: Eine 38-jährige Frau wird von ihrem Ehemann mit einem Messer attackiert und schwer verletzt. (Baden-Württemberg)

17. März 2021 #Kostheim: Eine 31-jährige Frau wird von ihrem Ex im Hausflur niedergestochen und schwer verletzt. (Hessen)

14. März 2021 #München: Eine 43-jährige Frau wird von ihrem, sie stalkenden Ex öffentlich niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. (Bayern)

11. März 2021 #Hamburg: Eine 53-jährige Mutter wird vom Stalker ihrer Tochter angeschossen, überlebt die Kopfverletzung nur zufällig. (Hamburg)

04. März 2021 #Olching: Eine 42-jährige und eine 20-jährige Frau sitzen im Auto auf einem Supermarktparkplatz, als sie beide vom Ehemann der Älteren mit einem Messer attackiert und verletzt werden. (Bayern)

02. März 2021 #Templin: Eine 59-jährige Frau erleidet durch die Armbrust-Attacke eines Polizeibekannten Aggressors eine Kopfverletzung. (Brandenburg)

02. März 2021 #Meschede: Eine 22-jährige Frau wird von ihrem Ex-Lebensgefährten auf der Autobahn verfolgt und verkehrsgefährdend ausgebremst. Er reißt die Autotüre auf und schlägt sie zusammen, während er sie beschimpft. (Nordrhein-Westfalen)


Die heute beginnenden Osterfeiertage erhöhen das Risiko für Mädchen und Frauen über die pandemische Ausnahmesituation hinaus inkl. ihrer Bedingungen. Parallel dazu gibt es von der Bundesregierung weder eine Gewaltpräventionsstrategie, noch ein Budget für den Schutz der von Gewalt betroffenen Mädchen und Frauen, noch ausreichend Frauenhausplätze.

NICHT EINMAL MAßNAHMEN, DIE NCHTS KOSTEN WERDEN ERWOGEN

AWEIL DER POLITISCHE WILLE FEHLT!

DESWEGEN: WIR BEREITEN UNS VOR.

DIE NÄCHSTE PROTEST-PERFORMANCE STEHT AN.

WENN IHR MÖGT: https://gofund.me/a6b40a91 SUPPORT IST SEHR WILLKOMMEN. MIT EURER HILFE SCHAFFEN WIR WIEDER ETWAS UNÜBERSEHBARES – STAY TUNED.

STAY SAFE!

 

 

DEUTSCHLAND HAT VIELE GESICHTER.

Machen Sie sich Ihr Bild: https://www.instagram.com/saveXX_ger

(*) Stand 31.03.2021

 


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method