STOP IT FRANK! - Kein Job-Kahlschlag bei UPS in Neuss und Monheim!

STOP IT FRANK! - Kein Job-Kahlschlag bei UPS in Neuss und Monheim!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.
Bei 1.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!
Frank Indervoort, ver.di Gewerkschaftssekretär hat diese Petition an Frank Jorgensen gestartet.

Herr Jorgensen,

ich bin wütend!

Die Mitarbeiter von UPS an den Standorten Neuss & Monheim haben, wie ihre Kolleginnen und Kollegen an allen anderen UPS-Standorten, in vielen Jahren zum Unternehmenserfolg maßgeblich beigetragen. Insbesondere die Herausforderungen der Corona-Pandemie wurden mit dem sprichwörtlichen UPS-Teamspirit geschultert und in ein nochmals gesteigertes Unternehmensergebnis umgewandelt.

Leider lassen Sie, Herr Jorgensen, genau diesen Teamgeist vermissen. Voraussichtlich 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wollen Sie trotz Rekordergebnis den Stuhl vor die Türe stellen. Und das während fortdauernder Pandemie und fraglicher Anschlußbeschäftigung für so viele Beschäftigte. Auf der Homepage des Unternehmens sind fröhliche Menschen beim Pflanzen von Bäumen zu sehen, hier finden sich Sätze wie: „Unsere Mitarbeiter sind unser wichtigstes Gut“, von Massenentlassung in Boom-Zeiten kein Wort!

Wir, die Beschäftigten, unsere Familien, Bekannte, Freunde, Kunden und viele solidarische Menschen fordern Sie auf:

- Schluss mit dem Verrat der Werte des UPS-Gründers Jim Casey

- Stoppen Sie Ihre Planungen zur Massenentlassung

- Machen Sie die Missachtung der Lebensleistung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht länger zur Leitlinie Ihres Handelns

Ihr Vorgänger schrieb: „Solche Planungen spiegeln nicht die Arbeit und das Engagement der betroffenen Mitarbeiter wider.“ (NGZ, 20.01.2021) Wenn aber wirtschaftlicher Erfolg, Engagement und Arbeitsleistung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihren Planungen gar keine Rolle spielen, wer soll Ihnen als Arbeitgeber, als Kaufmann, als Mensch, dann noch vertrauen?

STOP IT, FRANK!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.
Bei 1.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!