Petition geschlossen.

Fordern sie die Veränderung des Mehrwertsteuergesetzes um den Betrug am Volke zu beenden.

Diese Petition hat 24 Unterschriften erreicht


Nach intensivster praktischer 20 jähriger Erfahrung mit dem österreichischen Umsatzsteuersystem konnte ich in diesem Gesetz verborgen die größte Gefahr für jede demokratische Ordnung feststellen. Es erlaubt nur wenigen eingeweihten Menschen im Lande ungestraft die jährliche Entnahme von Milliardenbeträgen an Mehrwertsteuer ohne jegliche demokratische Kontrollmöglichkeit. Mit diesen Beträgen die ich seit Jahren als "KassaZwei" tituliere werden demokratische Institutionen wie Exekutive, Legislative und Justiz dermassen beeinflusst, daß sie zum politischen Machterhalt eines sich klammheimlich etablierten Regimes, dem alle politischen Parteien angehören, entwickeln konnte. Immer seltener werden politische Entscheidungen zum Wohle des Volkes getroffen und führt im Allgemeinen zu einer politischen Verluderung, die in der bisherigen menschlichen Entwicklungsgeschichte bisher schlussendlich jede kulturelle Hochblüte zu Fall brachte.

Das Umsatzsteuergesetz wurde in den 70 er jahren so gestaltet, daß es zu Guthaben kommen musste die sogar das Gesamtbudget der Regierung übersteigen. Eine absurde Situation da doch die Finanzbehörden dazu da sein sollten um Steuern kontrolliert zu vereinnahmen und nicht dazu um Guthaben zu bewerten deren demokratischen  Kontrolle unterlaufen wurde. 40 Jahre nach Einführung dieses Gesetzes ist der Missbrauch bei der Umsatzsteuer systemrelevant geworden und zur grössten Bedrohung einer demokratischen Grundordnung!



Heute: Werner verlässt sich auf Sie

Werner Rydl benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Finanzminister Hans-Jörg Schelling: Fordern sie die Veränderung des Mehrwertsteuergesetzes um den Betrug am Volke zu beenden.”. Jetzt machen Sie Werner und 23 Unterstützer/innen mit.