Leihmutterschaft legalisieren,um Frauen nach Brustkrebs Chance auf Familie zu ermöglichen.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Mit 33 Jahren, 3 Wochen nach der Geburt meines Sohnes erhielt ich die Diagnose Brustkrebs. Ich habe eine BRCA 2 Genmutation, so dass bei einer Schwangerschaft mit einem Mädchen die 50% ige Chance besteht, dass ich ihr das Brustkrebsgen (wie bei Angelina Jolie) vererbe. Zudem würde eine weitere Schwangerschaft aufgrund meiner Erkrankung ein großes Risiko bergen.

Der Krebs in so jungen Jahren hat mir bereits soviel genommen (Brustamputation und die Entfernung der Eierstöcke sind notwendig, um das Risiko einer weiteren Erkrankung zu verringern). Daher wünsche ich mir, dass in Deutschland die strenge Gesetzgebung zur Leihmutterschaft gelockert wird, so dass Frauen die durch schwere Erkrankungen keine Kinder (mehr) bekommen können, eine legale Möglichkeit für eine eigene Familie bekommen. 

Selbstverständlich gilt es bei einer Legalisierung der Leihmutterschaft strenge Regularien einzuführen (z.B. ärztliche Atteste) um einen Missbrauch zu vermeiden.



Heute: S. verlässt sich auf Sie

S. N. benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Familienministerin Manuela Schwesig: Leihmutterschaft legalisieren,um Frauen nach Brustkrebs Chance auf Familie zu ermöglichen.”. Jetzt machen Sie S. und 21 Unterstützer/innen mit.