Petition geschlossen.

Stärkung von rechten der Väter nach Trennung

Diese Petition hat 38 Unterschriften erreicht


Stärkere Rechte für Väter müssen her! Wir Väter sollten nun zusehen, das sich was ändert! Ich selber bin gerade in der Situation, das ich um meine Tochter kämpfen muss. Mit Kind ist eine normale Trennung , nicht normal, denn zu geschätzten 80% endet es in einem sorgerechtsstreit vor Gericht. Leider sind die Väter bis zu diesem Tag (und meistens auch danach) die jenigen, die den kürzeren ziehen. Die meisten Väter möchten doch auch nur den gleichen Kontakt zu ihrem Kind , wie die Mutter auch. Die aktuelle Gesetzeslage lässt dieses aber nicht zu. Die Mütter sitzen bei dem jetzigen Stand am längeren Hebel und können sich fast alles erlauben . Reagiert wird in den meisten Fällen erst, wenn es zu spät ist. Ich denke das ich für viele Tausende Väter spreche, wenn ich sage, das wir die gleichen Rechte haben wollen , wie die Mütter!!! Vor allem muss eine Regelung her welches sagt, was in dem Fall passiert , wenn die Mütter das Kind vorenthält und einen rosenkrieg beginnt, nur das der Vater das Kind nicht zu sehen bekommt... Mit einer solchen Regelung werden die Gerichte entlastet, daher sollte es doch auch im Sinne der Bundesregierung sein, so eine Regelung auf den Weg zu bringen. Bringen Sie entlich eine Regelung auf den Weg, mit der die Rechte der Väter im Falle einer Trennung gleichgestellt werden und entlasten sie damit die Staatskasse. Denken Sie daran, auch Väter gehen wählen ! ! !


Heute: Florian verlässt sich auf Sie

Florian Alteneder benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Familienmenisterin Manuela Schwesig: Stärkung von rechten der Väter nach Trennung”. Jetzt machen Sie Florian und 37 Unterstützer*innen mit.