Verifizierter Erfolg
Petition richtet sich an Facebook und an 1 mehr

Keine Gewalt gegen Tiere!

629.964
Unterstützer/innen auf Change.org

Wir fordern von Facebook, in ihren Gemeinschaftsstandards die Ächtung von Gewaltdarstellungen, Verherrlichung von Gewalt sowie von Aufrufen zur Gewalt auch auf Gewalt gegen Tiere auszudehnen. Erst die Aufnahme dieses Punktes in die Meldeformulare ermöglicht es Usern, diese unsäglichen Seiten gezielt zu melden und gibt Facebook eine wirksame Handhabe, diese Seiten zu löschen.

Auf Facebook gibt es immer mehr Seiten, Gruppen und Veranstaltungen von sadistischen Tierquälern, die Bilder mit massiven Gewalttaten an Tieren posten. Diese Bilder zeigen Tiere, die lebendig zertrampelt werden, in Gläser gestopft, lebendig verbrannt, sexuell missbraucht oder körperlich verstümmelt werden u.v.m.

Egal wie oft man die Seiten, Gruppen, Veranstaltungen und Bilder meldet, man bekommt immer die gleiche Antwort:

"Wir haben den von dir wegen Darstellung drastischer Gewalt gemeldeten Beitrag geprüft und festgestellt, dass er nicht gegen unsere Gemeinschaftsstandards verstößt." (Zitat Facebook)

Gewalt bedeutet für Facebook offensichtlich stets Gewalt gegen Menschen. Dass Gewalt gegen Tiere ebenso inakzeptabel und moralisch verfehlt ist, scheint bei Facebook ebenso wenig angekommen zu sein wie bei einigen ihrer User. Wir fordern Facebook auf, sich mit dieser Änderung zum Tierschutz zu bekennen und dadurch möglichen Nachahmern vor Augen zu führen, dass unsere Gesellschaft ein solches Verhalten nicht toleriert!

In English

En francais

 

Diese Petition wurde übergeben an:
  • Facebook
  • Facebook Germany


    bettina bergener startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und die Petition wurde mit 629.964 Unterschriften gewonnen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




    Heute: bettina verlässt sich auf Sie

    bettina bergener benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Facebook: Keine Gewalt gegen Tiere!”. Jetzt machen Sie bettina und 629.963 Unterstützer/innen mit.