Petition update

Erfolg! @facebook reagiert und ändert seine Richtlinien! #Tierschutz

bettina bergener
Germany

Apr 10, 2015 — Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

mit über 600.000 Menschen aus 180 Ländern sind wir zu einer globalen Tierschutz-Bewegung geworden und konnten ein unüberhörbares Signal an Facebook senden.

Heute kann ich Ihnen die freudige Nachricht überbringen: Unser Protest
hat Wirkung gezeigt. Ich habe heute morgen erneut die Guidelines gelesen und konnte meinen Augen nicht trauen: Facebook hat „Gewalt gegen Tiere“ als Verstoß gegen die eigenen Richtlinien aufgenommen.

Das war die ursprüngliche Variante:
http://web.archive.org/web/20150301161450/https://www.facebook.com/communitystandards

Tiere wurden mit keinem Wort erwähnt. Deshalb habe ich diese Petition gestartet.

Schaut man sich die Richtlinien heute an, wird im Abschnitt „Criminal Activity” deutlich, dass „Gewalt gegen Tiere“ fortan gegen die Richtlinien verstößt:

„We prohibit the use of Facebook to facilitate or organize criminal activity that causes physical harm to people, businesses or ANIMALS, or financial damage to people or businesses.“

https://www.facebook.com/communitystandards

Jetzt müssen wir im Auge behalten, ob Facebook die eigenen Richtlinien auch ernst nimmt.

Über facebook-animals@web.de können wir offensichtliche Verstöße sammeln, die Facebook auch unter den neuen Richtlinien nicht verfolgt. D.h. wenn Sie Inhalte finden, die Tierquälerei verherrlichen, diese gemeldet haben und Facebook sich aber weigert diese Inhalte herunter zu nehmen, können Sie entsprechende Screenshots an diese E-Mail-Adresse senden.

Gemeinsam sind wir stark!

Das ist ein großer Erfolg für uns und ich danke Euch, dass Ihr so engagiert für die Tiere gekämpft habt.

Bettina Bergener