Für Meditation zur Anerkennung als Präventionskurs #change2meditation

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Für Meditation zur Anerkennung als Präventionskurs #change2meditation

Es gibt bereits mehr und mehr Studien, die die Wirksamkeit von Meditationstechniken wissenschaftlich bestätigen. Die positiven Auswirkungen durch die tiefere Beziehung zu sich selbst können u.a. dazu beitragen die inneren Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Auch Krankenkassen berichten ihren Versicherten über diese wertvolle Methodik zur Unterstützung bei Genesungsprozessen, können bisher dennoch keine Kurse im Präventionsbereich anbieten.

Aus eigenen sehr kraftvollen Erfahrungen möchte ich mich dafür einsetzen, dass die reinste Idee der Meditation im Gesundheitssystem die Anerkennung findet, die sie verdient. Natürlich ist jeder Mensch verschieden und hat andere Präferenzen, doch aus meiner Sicht liegt gerade im Bereich Gesundheit der Schlüssel in der tieferen Beziehung zu sich selbst. Daher sollte das Verstehen der inneren Impulse und die Stärkung der natürlichen Intuition wesentlich mehr gefördert werden.

Es gibt unterschiedliche Meditationsformen und Erfahrungen in diesem Bereich. Ich persönlich bin davon überzeugt, dass ausgebildete Meditationslehrer die Grundform von Lehre und Methodik in einer neutralen Weltanschauung vermitteln könnten. Es sollte vielmehr um den verbesserten Umgang mit eigenen Gefühlen und Gedanken sowie Lebenserfahrungen gehen. Sodass jeder Mensch durch mehr Selbstverständnis und Selbstkompetenz befähigt wird.

Meditation kann ein wichtiger Grundbaustein sein, um mit den Stressfaktoren des heutigen Lebensstils leichter umzugehen. Lernen zur Ruhe zu kommen wird immer wichtiger. Je mehr wir mit uns selbst in Einklang sind, umso leichter kann es gelingen mit Herausforderungen umzugehen. Meditation ist für mich auch eine besondere Form der Selbstliebe, die es erlaubt mehr Frieden und Harmonie zu erleben.

Die wissenschaftliche Perspektive zum Thema Meditation wird sich weiterentwickeln und uns mehr Zusammenhänge zu verstehen geben. Die positiven Effekte könnten zunächst in der Verhaltensprävention als auch später in der Verhältnisprävention gefunden werden. Es wird sich zeigen, dass diese einfache Selbstheilungstechnik für jedes Alter geeignet und von grundlegender Bedeutung ist. Somit ist es schon heute Wunsch und Ziel, sich dafür einzusetzen, dass Meditation an Anerkennung gewinnt.

Diese Petition richtet sich an den GKV Spitzenverband und dessen beratende wissenschaftliche Kommission mit der Aufforderung zur erneuten Prüfung geeigneter Kriterien zur Anerkennung von Meditation als Präventionskurs. Zielgruppen lassen sich in jedem Setting finden: Kindergärten, (Hoch-)Schulen, Betriebe und Pflege-/Rehabilitationseinrichtungen. Die Petition soll mit all ihren Unterzeichnern das gesellschaftliche Interesse an Meditationstechniken verdeutlichen.

Befürworter von Meditation sind herzlich eingeladen, um JETZT aktiv zu werden:

• UNTERZEICHNEN der Petition gleich hier auf change.org (oben rechts).

• KOMMENTIEREN dieser Petition mit einer ganz persönlichen Botschaft.

• UNTERSTÜTZEN einer Online-Umfrage (ca. 3 Min.): bit.ly/change2meditation-umfrage

• TEILEN der Petition bit.ly/change2meditation mit Hashtag #change2meditation

Für Meditation zur Anerkennung als Präventionskurs. Herzlichen Dank.

 

Alles Liebe ♥ Veronika Daunhauer

change2meditation(at)gmail.com

 

Infos zur Initiatorin
Mein Name ist Veronika Daunhauer, ich bin 31 Jahre und lebe derzeit in Berlin. Während meines Studiums in Gesundheitsförderung (B. A.) und Sport-/Bewegungsgerontologie (M. A.) ging es stets um die interdisziplinäre und ganzheitliche Unterstützung im Bereich Prävention und Rehabilitation.

Ich bin u.a. im Coaching tätig zur Aktivierung von Selbstheilungskräften und ganzheitlichen Lebensveränderung durch Meditationen und energievolle Lichtübertragungen. Dank der vielen positiven Erlebnisse ist diese Petition eine Initiative auf dem „Weg der Liebe“ (facebook.com/wayoflove.music).

Durch alle bisherigen Erfahrungen und meine fachlichen Vertiefungen im Bereich der Motivation und Seelenkraft wird für mich noch deutlicher: Es muss wirklich darum gehen alle Ebenen von Seele, Herz, Geist und Körper in Einklang zu bringen, um für jeden Lebensbereich grundlegende und langfristige Erfolge zu erzielen.



Heute: Veronika verlässt sich auf Sie

Veronika Daunhauer benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Für Meditation zur Anerkennung als Präventionskurs #change2meditation”. Jetzt machen Sie Veronika und 11 Unterstützer/innen mit.