Erfolg

Für die Eröffnung von Fitness- und Gesundheitsstudios im Mai 2020!

Diese Petition war mit 31.630 Unterstützer*innen erfolgreich!


Leider wurden Fitness- und Gesundheitsstudios, also Einrichtungen die gerade in unserer gesundheitlichen Krise eben genau diese Gesundheit fördern, bei der ersten Lockerungsphase der Cornonasanktionen nicht berücksichtigt.
 
Über 12 Millionen Menschen in Deutschland trainieren in Fitness- und Gesundheitsstudios. Menschen, die durch regelmäßiges Gerätetraining ihre Rücken- und Arthroseschmerzen in den Griff bekommen haben. Menschen, die durch den Sport mit Diabetes Typ II oder Herz- Kreislaufproblemen ohne Medikamente leben können. Menschen, die durch den Besuch der Fitness- und Gesundheitsstudios einen Ausgleich zum stressigen Berufsalltag oder bei psychischer Belastung (wie auch in der derzeitigen Krisensituation) finden.
 
Am 06.05.2020 wird über die zweite Lockerungswelle entschieden. Das Thema Fitness und Gesundheit muss dann seine gerechtfertigte Systemrelevanz bekommen. Eine gute körperliche Verfassung und ein starkes Immunsystem ist aktuell der einzige körpereigene Schutz vor dem Coronavirus. 

Ganz wichtig ist uns folgendes: Wir wollen nicht einfach wieder eröffnen, als gäbe es den Virus nicht! Es muss klare Hygienevorgaben geben, die von jedem Einzelnen umzusetzen sind und die vom anwesenden Personal überwacht werden. Zudem darf es nur eine festgelegte Personenanzahl pro qm Studiofläche geben. Auch hier ist jeder Einzelne, genau wie im Supermarkt, Baumarkt, Möbelhaus oder im ÖPNV für das Einhalten des vorgeschriebenen Mindestabstands selbst verantwortlich. Risikogruppen müssen weiterhin das Kontaktverbot beachten und natürlich bleiben Duschen, Umkleiden und Saunen vorerst noch geschlossen. Wir reden über moderates Fitnesstraining und nicht über extremes Bodybuilding, womit sich auch eine gesteigerte Atemfrequenz im unproblematischen Rahmen bewegt (erst recht wenn man eine Maske trägt), ansonsten müsste Jedem der zum Bus läuft weil er etwas spät losgegangen ist, die Fahrt ebenfalls verwehrt werden.

Der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn persönlich sagte am 25.04.2020: "Partys oder Volksfeste bergen ein extrem hohes Risiko. Wer dagegen mit dem nötigen Abstand zu anderen in einem Geschäft einkaufen geht oder sich beim Sport im Fitnessstudio fit hält, sollte das tun können." Damit hat er die Tür zur Öffnung von Fitness- und Gesundheitsstudios weit aufgestossen. Lasst uns Jens Spahn jetzt unterstützen und ihm zeigen, dass die Fitnessbranche bereit ist Verantwortung zu übernehmen! Dafür brauchen wir maximal viele Unterstützer! Diese Petition ist für uns alle, egal ob Mitglied, Mitarbeiter, Studiobetreiber, Industrie oder Verband: JEDE STIMME ZÄHLT! 

Nachdem Du Dich mit Deiner E-Mail Adresse eingetragen hast, bekommst Du einen Link per E-Mail, den Du unbedingt noch einmal per Klick bestätigen musst. Erst dann ist Deine Stimme gezählt.
Das Ganze ist völlig anonym und kostenlos, es dauert nur ein paar Sekunden aber es bringt uns unserem gemeinsamen Ziel ein Stück näher!

Bitte teile diese Nachricht mit allen Freunden und Bekannten, um unserer Bewegung eine starke Stimme zu geben, die am 06.05.2020 dann hoffentlich auch Gehör findet!
 
Bleibt gesund und haltet weiter zusammen!
#unitedinsports



Heute: www.united-in-sports.de verlässt sich auf Sie

www.united-in-sports.de benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Für die Eröffnung von Fitness- und Gesundheitsstudios im Mai 2020!”. Jetzt machen Sie www.united-in-sports.de und 31.629 Unterstützer*innen mit.