Petition Closed
Petitioning Für alle Politiker die mit DDR-Geschichte zu tun haben

Neue Gesetze für Opfer von Zwangsadoptionen und Kindesraub anstreben

Hierbei handelt es sich um Kinder die ihren Eltern entrissen wurden (zwangsadoptiert) um Eltern die gern die Situation geklärt haben wollen und zwar mit Hilfe der damals zuständigen Jugendämtern. Hierbei handelt es sich auch um Eltern deren Kinder geklaut wurden. Zwei Beispiele möchte ich dazu benennen. Der Fall Anika und der Fall Dirk Schiller. Für all diese Kinder und Eltern muss eine Lösung gefunden werden, damit sie wieder zusammen geführt werden können. Und die ungelösten Fälle durch eine objektive Klaeringstelle bearbeitet werden. Viele Eltern sind heut noch gar nich allein in der Lage gegen den Behördenwust anzugehen. aus meine über 30 Jahre langen Erfahrung weiß ich wie die Ämter und Behörden diese Angelegenheiten gern nicht bearbeiten. Deshalb die Bitte an die Regierenden und Behörden, gebt den Kindern ihr Leben zurück und den Eltern ein wenig Zufriedenheit.
bei meiner jahrelangen Suche nach meinem seit 1979 in der ehemaligen DDR vermissten Sohn, bin ich auf einige zwangsadoptierte Jungs gestoßen. diese jungen Männer haben zum Beispiel gefälschte Geburtsurkunden, sind nicht in den auf den Urkunden genannten Krankenhäusern geboren, ja diese Männer suchen eine leibliche Mutter. Den Kindern muss man Möglichkeiten aufzeigen können, wo sie ihre Eltern finden können. Auch wenn es eins der größten Verbrechen der ehemaligen DDR war, muss es lösbar sein den Menschen zu helfen und da muss sich die Regierung mal Gedanken machen.
Hier zwei Beispiele von Kindesraub:
Kinder der ehem. DDR.Wo ist Anika?
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=KLQTKNmi0iI
www.dirkvermisst.blog.de
Martina Lenz und Heidi Stein

Letter to
Für alle Politiker die mit DDR-Geschichte zu tun haben
Neue Gesetze für Opfer von Zwangsadoptionen und Kindesraub anstreben